+++ UPDATE 16.03.22 +++

Electro-Harmonix bestätigt Exportverbot für russische Röhren: 7 Marken betroffen

UPDATE 16.03.2022: 

Die Exportbeschränkung für russische Röhren ist vorerst aufgehoben. EHX nimmt neue Bestellungen an, bearbeitet rückständige Bestellungen und hofft, den Versand im April wieder aufnehmen zu können. Allerdings gibt es Preiserhöhungen für alle Rück- und Neubestellungen. Wahrscheinlich wird es eine weitere Preiserhöhung geben, sobald die USA erhöhte Zölle gegen russische Waren einführen. EHX rät davon ab, Bestellungen zu stornieren, da ein enormer Mangel an Röhren besteht.

Anzeige

Meldung vom 14.03.2022:

Electro-Harmonix hat angekündigt, keine neuen Aufträge für Röhren aus russischer Produktion mehr anzunehmen. Der naheliegende Grund ist der Krieg in der Ukraine. Als Antwort auf die vom Westen verhängten Sanktionen hat Russland den Export von ca. 200 Gütern gestoppt ‒ darunter sieben Marken russischer Röhren …

Betroffen sind die Marken Svetlana, Sovtek, Mullard, Tung-Sol, Electro-Harmonix, EH Golden und Genalex Gold Lion. Laut EHX werde das Export-Verbot mindestens bis Ende des Jahres anhalten. Die Lieferketten seien gestört, interne Kosten stiegen und die Rechtslage ändere sich ständig, insbesondere im Hinblick auf den Ukraine-Konflikt. Solange man die Auswirkungen nicht richtig einschätzen könne, werde man keine weiteren russischen Röhren mehr ausliefern.

Nach dem Zerfall der Sowjetunion kaufte EHX‘ legendärer Firmengründer Mike Matthews 1998 die einst größte Röhren-Fabrik der Welt, die zuvor militärischen Zwecken diente. Schon zehn Jahre zuvor stieß er auf die hochwertigen, dort produzierten Röhren, begann sie zu importieren und zu vertreiben. Als das russische Konglomerat, dem die Fabrik unterstand, aufgelöst wurde, schlug Matthews zu. Daraufhin entwickelte sich das Unternehmen zum wohl größten Röhrenlieferanten der Welt ‒ auch die Amp-Hersteller Marshall, Fender, Vox und Peavey standen bisher auf der Kundenliste, um nur ein paar der Großen zu nennen.

Es stellt sich nun die Frage, ob es seitens der Hersteller und Privatkunden zu einem Ansturm auf die Restbestände kommen wird und man mit hohen Preissteigerungen rechnen muss. Eine mögliche Alternative wäre z.B. der Umstieg auf Röhren von Tube Amp Doctor, JJ Electronic aus der Slowakei oder auch Shuguang aus China. Ob die Nachfrage bedient werden kann, ist fraglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren