Auch neu: Praktische Accessoires

Die Fender-Neuheiten im Frühling: Leftys, Pickups, Necks und ein Amp

Anzeige

Nachdem Fender mit der exklusiven Gold Foil Series ins neue Jahr gestartet ist, wurden nun weitere Neuzugänge fürs Frühjahr präsentiert: In der Player Plus Series gibt’s jede Menge Leftys und frische Finishes für neue Zielgruppen, aber auch klassische Fender-Farben. Der legendäre Princeton Reverb kommt in der Tone-Master-Serie als Modeling-Verstärker. Darüber hinaus kann man u.a. Player-Plus-Hälse als Zubehör kaufen sowie die neuen CuNiFe- und Cobalt-Chrome-Pickup-Sets und mehr …

Anzeige

Hier nur einige der neuen Farbvarianten:

PLAYER PLUS SERIES

Player Plus Nashville Telecaster – € 1149

  • Player Plus Noiseless Pickups
  • Push-Pull-Switch aktiviert Neck-Pickup in den Schalterpositionen 1 & 2
  • Hals: Modern-C-Profil, verrundete Kanten, 12“ Griffbrettradius, 22 Medium-Jumbo-Bünde
  • Brücke mit sechs Stahlblock-Reitern; Klemmmechaniken
  • Neue Finish-Option: Ahorngriffbrett mit Sienna Sunburst

 

Player Plus Precision Bass Left-Handed – € 1269

  • Neue Finish-Optionen: Pau-Ferro-Griffbrett mit Olympic Pearl oder 3-Color-Sunburst und Ahorngriffbrett mit Belair Blue.

 

Player Plus Stratocaster & Player Plus Stratocaster Left-Handed – € 1099

  • Neue Finish-Optionen: Pau-Ferro-Griffbrett mit Sienna Sunburst;  Lefty-Modell: Pau-Ferro-Griffbrett mit Tequila Sunrise und Ahorngriffbrett mit Olympic Pearl oder 3-Color-Sunburst.

 

TONE MASTER

Tone Master Princeton Reverb –  € 1039

  • Proprietäres DSP-Modeling-Verfahren
  • 10″-Jensen-C10R-Speaker
  • Wahlschalter für die Ausgangsleistung mit fünf Attenuator-Positionen auf der Rückseite
  • Symmetrischer XLR-Line-Ausgang mit Boxensimulation per Impulsantwort (IR), Level-Regler, Ground-Switch
  • Leichtes resonanzstarkes Gehäuse aus Kiefernholz
  • Jewel-Lämpchen leuchtet in verschiedenen Farben, je nach Betriebsmodus (Normalbetrieb, Aufwärmen, Mute/Silent)
  • USB-Anschluss für Firmware-Upgrades
  • Internationale Universal-Stromversorgung (100 bis 240 Volt)
  • Inklusive Abdeckung und 2-Button-Fußschalter

 

PLAYER PLUS REPLACEMENT NECKS

Player Plus Replacement Necks – € 399

  • Gebaut in Ensenada, Mexiko
  • Für Stratocaster oder Telecaster
  • Modern-C-Profil
  • Verrundete Kanten
  • Satin-Urethan-Finish
  • 22 Medium-Jumbo-Bünde
  • Position der Sattelkerben vorbereitet

Fender bietet mittlerweile Hälse verschiedenster Serien an, mit vielfältigen Holzkombinationen und Features, sogar Scalloping.

 

PICKUP-SETS

Nach 40 Jahren baut Fender wieder authentische, magnetgetriebene CuNiFe-Pickups, die eine gewisse „HiFi“-Klarheit versprechen und gleichzeitig sattes Attack und definierten Klang bieten sollen, egal wie hart man sie spielt.

Auch die Pickup-Sets mit CobaltChrome-Magneten, entwickelt von Pickup-Guru Tim Shaw, sollen transparente, Hi-Fi-mäßige Töne erzeugen. Dank der Chromring-Abdeckungen, die als Abschirmung dienen, verhindern das gefürchtete 60-Hertz-Brummen. Durch die wachsvergossene Konstruktion und den Polysol-Magnetdraht darf man laut Fender einen echten Vintage-Charakter und kristallklare Höhen erwarten.

  • CuNiFe Stratocaster Pickup Set – € 379
  • Cobalt Chrome Telecaster Pickup Set – € 329
  • CuNiFe Wide Range Jazzmaster Pickups – € 439
  • CuNiFe/ Cobalt Chrome Jazzmaster Pickup Set – € 329

 

WORK MAT STATION

Fender Work Mat – € 79,99

Diese aus strapazierfähigem EVA-Schaumstoff gefertigte Matte für Service-Arbeiten schützt das Finish des Instruments und hat eine rutschfeste Unterseite. Die mitgelieferte gepolsterte Halsstütze hält die Gitarre im richtigen Winkel. Die Matte ist im Look von Tweed oder einer Amp-Frontbespannung erhältlich und lässt sich zum Verstauen einfach zusammenrollen.

www.fender.com

Produkt: Fender Stratocaster
Fender Stratocaster
Die 15 legendärsten Fender Stratocaster im Gitarre & Bass-Test! Hol dir das kostenlose Special!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren