Lick of the Week

Peter Fischer Gitarren-Workshop! Fusion Lick

Anzeige

Über einen A7-Akkord spiele ich in diesem Clip abwechselnd A-Dur- und G-Dur-Dreiklänge. Jedem Dreiklang wird eine Note vorangestellt: Bei A-Dur ist es der Ton C, der einen leicht bluesigen Klang erzeugt, bei G-Dur ist es die Note F#, die aus dem G-Dur-Dreiklang einen Gmaj7-Arpeggio macht. Am Besten klingt diese Phrase, wenn du sie rechts mit einer Kombination Pick und Fingern à la Shawn Lane oder Brett Garsed spielst.

Produkt: Gitarre & Bass 6/2022
Gitarre & Bass 6/2022
IM TEST: Eastman Romeo LA +++ ESP/LTD Mike Schleibaum Signature +++ Mayones Caledonius Classic 5 +++ Hughes & Kettner StompMan +++ Darkglass Exponent 500 +++ Line 6 Catalyst 100 +++ D'Addario XS Nickel Plated Steel Electric Strings +++ JHS Preamp Overdrive +++ Mooer Preamp Model X & Cab X2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren