Holy Grail Guitar Show 2016

The Holy Grail Guitar Show 2016 geht am 8. Oktober in Berlin in die dritte Runde. Und man darf gespannt sein: Schon die ersten beiden HGGS waren große Erfolge. Für alle, die nicht persönlich dabei sein können, können hier unseren HGGS-News und Berichten folgen!

Was für eine Glanz-Premiere: über 1500 Besucher pilgerten in die Kulturmetropole Berlin zur 1. Holy Grail Guitar Show. Von Kanada bis Japan stellten mehr als 115 Instrumentenbauer ihre teils extravaganten Schöpfungen aus, dabei waren von E- und Akustikgitarren über Bässe bis hin zu reinen Kunstwerken alle erdenklichen Spezies vertreten. Mit fast sozialistischer Gerechtigkeit stand jedem Aussteller ein einzelner Tisch zur Verfügung, auf dem er eine kleine Auswahl seines Programms präsentieren konnte. Gute und informative Gespräche, eine rundum perfekte Organisation, sowie eine entspannte Atmosphäre machten die erste Holy Grail Guitar Show zu einem ganz besonderen Event.

Im Mai 2013 gründete sich der Verein European Guitar Builders, kurz: EGB. Gründungsmitglieder waren sechs Gitarrenbauer: Ullrich Teuffel, Michael Spalt, Juha Ruokangas, Fréderic Pons, Frank Deimel und Andreas Neubauer. Einer der Ziele des EGB war von Anfang an, für Gitarrenbauer aus aller Welt eine Ausstellung in Europa zu etablieren – etwa in der Art, wie es die Montreal Guitar Show bis 2012 jahrelang gewesen war. Und bereits knapp anderthalb Jahre ist es tatsächlich soweit – im November steigt im Berliner Estrel Hotel die Holy Grail Guitar Show! Nicht weniger als 110 Gitarrenbauer aus mehr als 20 Ländern werden dort nicht nur ihre Instrumente präsentieren, sondern allesamt in Person vor Ort sein! Im Prinzip trifft hier die Neue auf die Alte Welt, und das ausgerechnet in einer Metropole, die wie keine andere auf der ganzen Welt als Symbol für Einigkeit, Offenheit und Freiheit steht! Wenn das mal keine gutes Omen ist… Die Neue Welt ist vertreten z. B. durch Gitarrenbauer wie Matsuda (USA), Doug Kauer (USA), Ken Parker (USA), Linda Manzer (CAN), Sankey (CAN), Shane Briggs (AUS) oder Laskin (USA). Die Alte Welt entsendet eine breit gefächerte Phalanx ausgezeichneter Gitarrenbauer von Finnland bis Italien, von Estland bis Frankreich. Mitten unter ihnen nicht weniger als 37 Luthier aus Deutschland – wenn das nicht mal ein Ausrufezeichen ist! Einen besseren Start, was die Aussteller-Resonanz angeht, kann es für den EGB und die Holy Grail Guitar Show jedenfalls nicht geben.

Damit der Geräuschpegel auf einem erträglichen Level gehalten wird (Musikmesse Frankfurt lässt grüßen!), sind in zwei separaten Räumen verschiedenste Amps inkl. Deeflexx-Systemen untergebracht, in denen Gitarren ausgiebig und laut getestet werden können, ohne dass die eigentliche Ausstellung von der Lautstärke betroffen ist. Außerdem werden tagsüber in vielen Kurz-Konzerten hervorragende Gitarristen wie Instrumente verschiedener Hersteller demonstrieren. Zu den Künstlern zählen unter anderem: Axe Hessel, Joe Berger, Takashi Peterson, Barbara Jungfer & Tina Jäckel, Brice Delage, Zsolt Varadi, Clive Carroll, Shaï Sebbag, Adrien Janiak, Brice Delage & Mike Cahen, Antonio Marinelli und Henrik Andersen.

Nicht zuletzt haben renommierte Gitarrenbauer und Musiker wie Fred Kopo, Brian Garston, Jacky Walraet, Juha Ruokangas, Gerd Anke und Michael Dubach und Finn Olafsson Vorträge zu Themen angekündigt, die jeden Gitarrenenthusiasten fesseln werden. Und zu guter Letzt: Das Sparschwein kann geschlachtet werden, denn die Holy Grail Guitar Show ist eine Verkaufsausstellung! Gitarren können also direkt vor Ort von ihrem Erbauer erworben werden. Also reichlich Stoff, um sich diesen Termin dick und fett zu markieren und im November nach Berlin aufzubrechen. Wir sehen uns!

www.holygrailguitarshow.com

mehr

Anzeige