Meister des Amp- und Pedalbaus

„Tonehunter“ Ralf Reichen ist gestorben

Anzeige

Am 5. Januar erreichte uns die traurige Nachricht, dass unser ehemaliger Autor, der deutsche Amp-Guru und Pedal-Bauer Ralf Reichen von uns gegangen ist. Vielen von euch war er bekannt durch seine Firma Tonehunter.

Anzeige

Seine musikalische Reise bestritt er als Gitarrist und Sänger in Bands wie “Saturn”, “Black Devils”, “Hot Gossip”, “Up24”, “The King Bee” , “Blue Eyed Soul” und der “Ralf Reichen Band”. Jahrzehntelang hat er die Musikszene mit seiner Kreativität und seinem technischen Können bereichert.

Seine berufliche Laufbahn als selbstständiger Amp-Techniker startete er 1989 und wurde bald zum Service-Manager für namhafte Firmen wie VOX, Jim Dunlop, MXR, Electro Harmonix, Simmons oder Trace Elliot. Seine Kreationen, darunter der Petersburg P50 und P100, die Jimmy Page noch heute spielt, sowie die Novik-602- und 1202-Röhrenverstärker, zeugen von seinem außerordentlichen Talent und Innovationsgeist. Ralfs Fähigkeit, die Wünsche und Bedürfnisse der Gitarristen zu verstehen und umzusetzen, führte zu zahlreichen maßgeschneiderten Lösungen und machte ihn zu einer festen Größe in der Szene – und obendrein war er auch noch ein feiner Kerl.

Im Jahr 2000 wurde Ralfs Musikerservice in Tonehunter umbenannt. Unter diesem Namen entstanden die ersten Kleinserien an Pedalen und Amps. Das Team wuchs, und die Firma zog 2008 in neue Werkstatträume am Kölner Flughafen. Ralf und sein Team entwickelten bis heute heiß begehrte Pedals wie das Open Range, Hot Tuna, Tasty Flakes, Juicy Fruit, Howlin‘ Wolf Cry Baby oder Spawn und exzellente Verstärker wie den Clearwater Amp, TNT, Grand Cru, Spirit 69 oder The Keef. Die Firma Tonehunter, die 2020 geschlossen wurde, und ihre Produkte genießen weiterhin hohes Ansehen, ein Testament für Ralfs lebenslange Hingabe und seinen Beitrag zur Musikwelt.

Doch Ralfs Einfluss reicht weit über die Produkte hinaus, die er geschaffen hat. Sein Ruf als Experte auf seinem Gebiet und als warmherziger, kompetenter Partner ist in den zahlreichen Beileidsbekundungen seiner Freunde und Bekannten spürbar.

Die Nachricht von seinem Verlust hat auch uns tief getroffen. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie, seinen Freunden und all jenen, die durch seine Musik und sein Schaffen berührt wurden. Ruhe in Frieden, lieber Ralf.

Produkt: Marshall Sonderausgabe
Marshall Sonderausgabe
Das GITARRE & BASS MARSHALL SPECIAL mit Amp-Tests, Vintage-Guide und einem Interview mit dem legendären Father of Loud, Jim Marshall.

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Das ist eine sehr traurige Nachricht. Der Ralf war ein exzellenter Amptech, weit bekannt über den Kölner Raum hinaus. Und er war auch ein begabter Musiker und Maler. Ich werde seinen “Grand Cru 52” nun umso mehr in Ehren halten. Ich hatte noch vor, ihn einmal in Holland zu kontaktieren. Das ist nun leider nicht mehr möglich. Ich werde nun immer an ihn denken, wenn ich seinen Amp einschalte. Ihr verweist auf zahlreiche Beileidsbekundungen. Gibt es eine Website, auf der man kondolieren Kann?

    Auf diesen Kommentar antworten
    1. Ich bin betroffen und traurig!
      Ralf war ein freundlicher, ehrlicher und integerer Geschäftsfreund!
      Ruhe in Frieden, lieber Ralf!

      Auf diesen Kommentar antworten
  2. Sehr traurig. Wir werden dich nie vergessen, lieber Ralf.

    Auf diesen Kommentar antworten
  3. RIP
    Sehr, sehr schade 🙁

    Auf diesen Kommentar antworten
  4. Das ist sehr sehr traurig. Alles, was ich über Pedalboards und Amps weiß, durfte ich von ihm lernen – er ist maßgeblich für meinen Ton der letzten 15 Jahre verantwortlich. Aber vor allem war er ein wahnsinnig toller Mensch, hat jeden gleich und niemals von oben herab behandelt. Du wirst sehr fehlen lieber Ralf. RIP!

    Auf diesen Kommentar antworten
  5. Auch ich habe Ralf als einen super freundlichen und topkompetenten Amp-Designer kennengelernt. Er hat meine Sonderwünsche perfekt umgesetzt und meinen ClearWater zum besten Jazzamp optimiert, den ich je spielen durfte.
    Sein Tod ist ein großer Verlust für die Musikwelt.
    Ich wünsche seiner Familie herzliches Beileid

    Auf diesen Kommentar antworten
  6. Sehr sehr schade dass er gegangen ist! Freundlich, feinsinnig, unaufdringlich, mit einem außergewöhnlich feinen Gehör für den guten Klang in allen Variationen. Dazu die Fähigkeit, Klangnuancen auch mit Worten zu skizzieren, was ich alles vermissen werde.

    Auf diesen Kommentar antworten
  7. Ich bin schockiert und hilflos traurig, dass Ralf nicht mehr unter uns ist.
    Ich habe ihn vor etwa 11 Jahren persönlich kennengelernt, aber der Name “tonehunter” war mir schon vorher bekannt durch diverse Berichte aus Fachzeitschriften bzw. Infos aus youtube und Kommentaren/Hinweisen von Fachhändlern. Neugierig geworden kontaktierte ich damals seine Webseite, studierte seine Angebote, Ampmodifikationen usw. und rief ihn schließlich an. Am Telefon entwickelten sich überraschend äußerst freundliche und sachlich informative Gespräche.
    Ich lernte ihn persönlich später richtig gut kennen, als ich im Auftrag öfters fremde, aber auch eigene Amps zur Reparatur bzw. Modifikation in seiner Werkstatt in Köln vorbeibrachte und dabei dann auch einige seiner eigenentwickelten interessanten Pedale entdeckte.
    Ich verbrachte während dieser Treffen viele Stunden mit ihm in Gesprächen über Musik, wir fachsimpelten über Stile, Platten, Technik, Sound, Amps, Instrumente etc., thematisierten aber persönliche Aspekte und Hobbies. Daher traf es mich wie einen Tiefschlag, als ich per Internet erfuhr, dass Ralf sein Geschäft Mitte 2020 schloss; ob wg. Corona oder aus Krankheits- oder sonstigen Gründen konnte ich nicht mehr in Erfahrung bringen. Sämtliche Versuche, ihn irgendwie ausfindig zu machen, noch einmal zu sprechen, schlugen leider fehl. Irgendwann vernahm ich Gerüchte, dass er schwer erkrankt sei, Genaueres aber in Erfahrung zu bringen misslang zu meiner Entäuschung. Und jetzt die Nachricht, dass er in einem fast noch jugendlichen Alter gestorben ist – welch ein Jammer, welch ein Verlust!!!
    Für mich hat er sich viel Zeit genommen, mir alles Notwendige gezeigt und gut erläutert, war trotz mancher hektischen Tage immer freundlich und gelassen, strahlte enorme Kompentenz aus als Musiker und Techniker! Er war ein Meister seines Fachs, von denen es hierzulande nur noch wenige gibt, an die man sich bei speziellen Problemen vertrauensvoll wenden kann (ich erinnere an dieser Stelle auch an Reußenzehn, an Rainer zur Linde, der ein bemerkenswertes Buch über Röhrentechnik geschhrieben hat, und andere…).
    Dass Ralf nicht mehr da ist, ist für mich und viele andere ein herber Verlust, der mich tieftraurig stimmt – wieder geht ein Stück Verlässlichkeit und hoher Kompetenz in dieser zunehmend oberflächlichen und stylischen Welt unwiederbringlich verloren, in der man überhaupt nicht mehr weiß, worauf man sich überhaupt noch verlassen kann!
    Lieber Ralf, mach’s gut, bye, bye, wo und wie auch immer Du Dich befindest; es war sehr schön, Dich persönlich kennen und schätzen gelernt zu haben – es ist wirklich mehr als schade um Dich !!!
    Wolfgang

    P.S.
    Es wäre auch sehr schön, wenn mir jemand vielleicht die Adresse oder die Telefonnummer oder eine Mailadresse mitteilen könnte; ich würde sehr, sehr gerne den Angehörigen eine persönliche Trauerkarte schicken und kondolieren. Ralf hätte auch diese Art der Anerkennung unbedingt verdient!

    Auf diesen Kommentar antworten
  8. Jammerschade um Ralf, der viel zu früh in fast noch jugendlichem Alter gegangen ist. Ich habe ihn vor etlichen Jahren kennengelernt als äußerst kompententen Techniker und Musiker, als ich mehrere Amps reparieren und modifizieren ließ. Wir haben Stunden verbracht in Gesprächen über Musik, Sound, Techniken, Instrumente…..und dabei erkannte ich einen freundlichen, offen zugewandten, interessierten, feinsinnigen und feinfühligen Menschen, der sich trotz mancher hektischen Tage viel Zeit nahm für einen. Deshalb war ich auch geschockt, als ich erfuhr, dass er Mitte 2020 sein Geschäft aufgab. Alle Versuche herauszufinden, weshalb genau, ob er erkrankt war, waren leider erfolglos, was ich außerordentlich bedauert habe. Ich werde Ralf sehr vermissen; wieder ein Könner weniger, an den man sich vertrauensvoll wenden kann, wenn mal was im Argen liegt. Ich hätte ihm noch gerne viele, viele Jahre gewünscht mit seiner Familie! Mach’s gut, Ralf, wo immer Du auch bist!
    Frage: Gibt es vielleicht eine Adresse oder Mail, damit ich der Familie von Herzen kondolieren kann?

    Auf diesen Kommentar antworten
  9. Lieber Ralf, ich werde Dich vermissen. Durch Deinen Petersburg bist Du in jedem Song, den ich schreibe, bei mir. Ruhe in Frieden. Liebe Reichen-Mädels, mein aufrichtiges, herzliches Beileid…

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren