Händlerportrait

Szene, Gear & Kaffee: City Music Bonn

Anzeige

Seit jeher sind Musikgeschäfte die Anlaufstellen und Treffpunkte der lokalen Musikszene, der Ort, an dem man Instrumente und Equipment selbst in die Hände nehmen und ausprobieren kann, sich mit Kollegen und anderen Musikern austauscht und oftmals wertvolle Tipps und Anregungen abgreifen kann. Um auch mal über den Tellerrand der eigenen Musiker- und Instrumenten-Bubble zu schauen, bietet sich die Theke des lokalen Musikgeschäfts für Nerd- & Gear-Talk an. Und guten Kaffee gibt’s oft obendrauf …

Anzeige

Die Wände sind gespickt mit Neuheiten, Schnäppchen und Raritäten. (Bild: City Music Bonn)

City Music Bonn

Die besten Gitarren, zum besten Preis, mit dem besten Service – klingt wie ein Angebot, das man nicht ablehnen kann. Das und nicht weniger möchte Ralph Hoppe von City Music Bonn seiner Kundschaft bieten. Das Geschäft am nördlichen Rand des Stadtzentrums legt größten Wert auf eine umfassende Beratung und hält spannende Deals bereit, die man kaum woanders bekommt …

Mit einer Ausbildung zum Musikalienhändler und 24 Jahren Berufserfahrung im Rücken, machte sich Ralph 1999 selbstständig, nachdem sein ehemaliger Arbeitgeber Braun-Peretti nach über 130 Jahren in Bonn aufgeben musste – der Startschuss für City Music Bonn. Nach kurzer Findungsphase konzentrierte er sich ausschließlich auf Gitarren, Bässe, Amps und das erforderliche Zubehör. Mittlerweile bietet City Music auf 100m² Klassik-, Western-, E-Gitarren und E-Bässe unzähliger Marken an, darunter auch Fender, PRS, Takamine, Ibanez, Schecter, Sterling, Hagström, Alvarez, Maybach und viele mehr. Natürlich mangelt es auch nicht an Amp-Klassikern von Fender, Marshall, Vox oder Supro.

E-Bässe und Akustikgitarren vieler Fabrikate tummeln sich im hellen Showroom (Bild: City Music Bonn)

Wirklich spannend ist allerdings, was City Music außer der Reihe noch so anbietet: In großen Mengen werden Ausstellungsstücke und Retouren diverser Firmen aufgekauft und anschließend zu heißen Preisen veräußert! Es ergeben sich also ganz besondere Gelegenheiten für Gitarren-Fans. Da City Music bei Neukauf auch Instrumente und Amps in Zahlung nimmt, sind immer einige gebrauchte Schnäppchen auf Lager.

(Bild: City Music Bonn)

Ein weiteres Steckenpferd des Bonner Ladens sind die umfangreichen Service-Leistungen: Hier bekommt man noch eine individuelle und kompetente Kaufberatung. Dabei wird Ralph von seinem langjährigen Mitarbeiter Armin Rave unterstützt, der in Bonn ein bekannter Rock-Gitarrist und Tonstudio-Inhaber ist.

Für Inhaber Ralph Hoppe und seinen langjährigen Mitarbeiter Armin Rave ist gute Beratung das A und O. (Bild: City Music Bonn)

Für alle bei City Music gekauften Gitarren hat man Anspruch auf den sogenannten „Lifetime Service“ … richtig gelesen! Dieser beinhaltet die kostenlose Justierung der Saitenlage und Oktavreinheit, aber auch Elektronikarbeiten im Fall von Wackelkontakten, Totalausfall, kratzenden Potis oder Schaltern. 98% aller Gitarrenreparaturen werden vor Ort durchgeführt – meistens innerhalb von 1-3 Tagen. Für Amps steht ein qualifizierter Techniker zur Verfügung.

(Bild: City Music Bonn)

Wer auf eBay-Kleinanzeigen unterwegs ist, könnte durchaus schon mal über das eine oder andere Inserat von City Music Bonn gestolpert sein, denn der Händler ist auch online sehr aktiv. Auf der eigenen Homepage oder in den Kleinanzeigen werden hauptsächlich die stark reduzierten oder gebrauchten Instrumente angeboten. Bei der Kaufabwicklung wird Service wiederum großgeschrieben. Der Versand erfolgt in der Regel innerhalb eines Tages. Zuvor wird jede Gitarre überprüft, komplett eingestellt und bekommt auf Wunsch neue Saiten in der bevorzugten Stärke und Stimmung. Dass sich dieser Aufwand lohnt, beweist die minimale Anzahl an Retouren. Für Second-Hand-Begeisterte und Preisbewusste ist City Music Bonn somit eine interessante Alternative zu den Versandriesen!

www.citymusicbonn.de


(erschienen in Gitarre & Bass 01/2022)

Produkt: Gitarre & Bass 9/2022
Gitarre & Bass 9/2022
Im Test: Soldano SLO Mini +++ Harley Benton JJ-45OP und JP-45OP +++ Jensen Speakers Impulse Responses +++ Maybach Stradovari S61 „True Specs“ Masterbuild +++ LTD Phoenix-1000 +++ Epiphone B.B. King Lucille Bone White LTD & ES-335 +++ Keeley Electronics Halo Andy Timmons +++ Universal Audio UAFX Woodrow '55, Ruby '63 & Dream '65 +++ Baton Rouge X11S/FJE-AB Acoustic

Kommentar zu diesem Artikel

  1. Respekt,hier kümmert man sich anscheinend noch persönlich um die Wünsche und Belange des Kunden,was leider in der Hauptstadt Berlin weitestgehend immer noch völlig fremd ist!!! Bis auf sehr wenigen Ausnahmen,ist der Großteil fabrikneuer und guter gebrauchter Gitarren in den Verkaufsräumen etlicher (noch existierender) Gitarrenhändler in Berlin gar nicht gewartet,bzw. spielbereit eingestellt worden.Besonders ein in dem Berliner Bezirk Kreuzberg/Mitte,am Moritzplatz beheimateter Musikalienhandel auf insgesamt 5 Etagen im Denkmalgeschützten „Elsner Haus“ trifft diese besagte „Versäumnis“,eine Gitarre mit einem korrekt versehenen „Set-up‘s“ anzubieten,leider auch weiterhin zu!
    Es kann ja wohl nicht ernsthaft ignoriert werden,daß ausgerechnet fabrikneue Saiteninstrumente ohne jede fachliche Begutachtung/Einstellung einfach aus dem Karton gezogen,und dann einfach sofort zum Verkauf an den Wandhaken gehängt wird.Die Verantwortlichen sollten sich spätestens hier mal selbst fragen,ob sie spontan ein fabrikfrisches Auto ohne genügend Benzin und Motoröl,bzw. ohne Starterbatterie (bei überteuerten Elektroautos ohne ausreichende Batterieaufladung) kaufen würden?! Wohl kaum!
    Hier bei Berlin‘s „Gitarren-Discountshops“ erwischt man selten eine Gitarre,die man getrost ohne notwendige Korrekturen spontan anspielen könnte!
    Da vergeht einem der Spaß an Gitarren in Berlin ganz gewaltig! Aber,sehr gut zu wissen,daß es wenigstens im Raum Bonn bei CITY MUSIC einen Lifetime Service gibt!

    Dies sollte nun doch ausreichend Ansporn für „Just Music“ in Berlin sein,denn die Kundschaft braucht absolut keine Gitarren,die total verstimmt und ohne vorherige Durchsicht/Wartung in den Verkaufsraum landen! Niemals!

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren