Produkt: Stromgitarren Sonderausgabe
Stromgitarren Sonderausgabe
Du liebst elektrische Sounds? Dann downloade dir das GITARRE & BASS SPECIAL über STROMGITARREN!
Verstärker-Emulation, 22 Lautsprecher-Sounds, 70 IRs, Audio-Interface uvm…

Zoom G11 Multieffektgerät der nächsten Generation

Dass Zoom ein Multieffektgerät für Gitarristen anbietet, dürfte niemanden überraschen. Das neue G11 zeichnet sich jedoch durch ein richtiges Amp-Panel aus. Ebenso zeitgemäß ist das reichhaltige Angebot von 22 Lautsprecher-Emulationen und 70 Impulsantworten…

Anzeige

Letztere wurden mit verschiedenen Mikrofonen in unterschiedlichen Positionen abgenommen. Für eigene IRs stehen 130 Speicherplätze zur Verfügung. Darüber hinaus bietet die leistungsstarke Bodeneinheit neu entwickelte Verzerrer- und Modulationseffekte, von denen, neben der Verstärker-Emulation, bis zu neun gleichzeitig verwendet werden können.

Mit seinen zwei Effektloops, MIDI In/Out und dem integrierten Audio-Interface, dürfte sich das G11 in jegliches Setup einbinden lassen. Die Bedienung erfolgt per Drag & Drop auf einem 5-Zoll-Farb-Touchscreen.

Das Zoom G11 ist ab sofort erhältlich!

Preis: Zoom G11 ca. € 950

www.sound-service.eu

Produkt: Gitarre & Bass 6/2019 Digital
Gitarre & Bass 6/2019 Digital
Neoclassical Bluesrock: Yngwie Malmsteen+++Strat, Style, Strings, Sound: Jimmie Vaughan+++Glam-Metal 2019: Steel Panther+++Auf langer Abschieds-Tour: Rickey Medlocke & Lynyrd Skynyrd

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Den Master auf die Rückseite und den Rest von Oben? Steht der
    Poti immer raus oder ist der drückbar? Remote und Control In plus MIDI ?
    Ist da alles aus Plastik? Bei dem Preis ich würde allein schon deswegen nicht
    kaufen.

    Auf diesen Kommentar antworten
    1. Wenn Zoom was mit Plastik baut, machen die das sehr, sehr gut. Ich habe sehr alte Zoom Geräte aus Plastik und die funktionieren einwandfrei.
      Übrigens gilt dies auch für Roland: ich habe Roland’s plastik guitarsynths (GR30 un GR1): da ist auf getanzt worden (Buchstäblich), da ist auch nichts kaputt.

      Auf diesen Kommentar antworten
  2. Ich suche schon länger so etwas, wie ein Backup System für meinen Kemper. Im Falle einer Reparatur oder Totalausfall. Oder zumindest etwas, was neben dem Kemper klangmäßig existieren könnte. Leider gab es bisher nichts, was auch nur annähernd herankommt. Helix, GT1000, Black Sprit 200….ging alles wieder retour. Vielleicht schafft es das G1. Oder besser doch auf das Quad Cortex warten?

    Auf diesen Kommentar antworten
    1. Sehe ich genauso. Habe die auch alle getestet und der Kemper schlägt die um Längen. Der Untersvhied in Sachen Sound und Dynamik ist so groß, dass Helix und Co nicht mal als Backup taugen.
      Technischer Dinosaurier … dementsprechend müsste eine 59er Les Paul den neuen weit unterlegen sein.

      Auf diesen Kommentar antworten
  3. Meiner Ansicht nach können die neueren Multieffekte von Line 6, Boss, Eleven, Zoom, etc. problemlos mit einem technischen Kemper-Dinosaurier mithalten. Es ist alles nur eine Frage der richtigen Einstellung der Geräte. Wer gern viel für einen Ampmodeller ohne wirklich guten Signalweg, gute Effekte und Bedienung ausgeben möchte, kann natürlich gerne weiterhin den Kemper kaufen.

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren