Filigrane PUUR-Plektren für einen puren Sound

XUFOY Noiseless Plektren

Unter dem Namen XUFOY werden seit 2012 Kunststoff-Plektren für Bass und Gitarre hergestellt, bisher vor allem für die Freunde massiver und unflexibler, harter Plektren. Jetzt geht Malte Seidler, Gründer und kreativer Kopf hinter dem Projekt, ins andere Extrem.

XUFotos-OZ_0002

Anzeige

Und wie schon bei den vorigen Modellen ist auch beim eher filigran anmutenden Plektrum mit dem Namen puur-light die außergewöhnliche Form kein optischer Gag, sondern folgt einem Zweck: Die Nebengeräusche herkömmlicher dünner, flexibler Plektren entstehen bei dem neuen XUFOY-Plektrum erst gar nicht!

Selbst wenn man die Picks weit weg von der Spitze fasst und somit seine ganze Flexibilität nutzt, entsteht kein aufdringliches Störgeräusch. Das puur-light erscheint vorerst in drei unterschiedlichen Materialien: Gelb ist sehr flexibel, blau liegt in der Mitte, orange ist glasfaserverstärkt und dadurch am steifsten. Ihre Flexibilität entspricht den Stärken von 0,35 bis 0,5 mm bei herkömmlichen Plektren.

Jede Version ist auch in einer so genannten Double-Version erhältlich, die sich nur geringfügig härter spielt, aber vor allem lauter; das Zusammenspiel der beiden beweglich zusammengefügten Plektren, die je nach Spielhaltung gegeneinander stoßen, betonen einen etwas expressiveren Anschlag. Laut Hersteller sind die puur light die idealen Strumming-Picks für alle, die endlich den puren Sound ihrer Westerngitarre erleben – eben ohne das “flap, flap, flap”-Anschlaggeräusch der herkömmlichen Plektren.

Auf www.xufoy.com sind alle neuen Plektren erhältlich, natürlich auch weiterhin die massiven Plektren dob, nap und pyk – in unterschiedlichen Materialien und Farben, alle produziert in Dresden von Max Stauß in seiner 1st-Mould Spritzguss-Fabrik.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: