Neuzugang in der Rockbass-Familie

Warwick RockBass Infinity

Anzeige

Warwick RockBass Infinity

Neues von Warwick: Der RockBass Infinity ist als 4- oder 5-Saiter, bundiert oder fretless erhältlich.

Anzeige

Als Tonabnehmer ist eine Kombination aus passiven MEC J und MEC MM Pickups an Bord, wobei der Humbucker am Steg über einen zusätzlichen Schalter seriell, parallel oder als Singlecoil genutzt werden kann.

Zu den weiteren Ausstattungsdetails des RockBass Infinity gehören unter anderem:

  • Red Alder Body mit AAA Flamed Maple Veneer Top
  • geschraubter Ahornhals mit Ekanga Veneer Stripes
  • Wengegriffbrett bei den bundierten Versionen, Tigerstripe Ebony Griffbrett bei den Fretless Versionen
  • Warwick Just a Nut III Tedur Sattel
  • aktive 2-Wege Elektronik
  • Regler für Volume, Balance, Treble & Bass
  • zweiteilige Warwick Bridge
  • Warwick Security Locks
  • Chrome Hardware

Warwick RockBass Infinity

Der RockBass Infinity ist ausschließlich als Rechtshändermodell in Nirvana Black Transparent High Polish oder Natural High Polish Finish erhältlich.

Lieferbar ab 10. Juli zu einem Preis von ca. € 900 (4-String) und ca. € 950 (5-String).

www.warwick.de

Warwick RockBass Infinity

Produkt: Gitarre & Bass 9/2022
Gitarre & Bass 9/2022
Im Test: Soldano SLO Mini +++ Harley Benton JJ-45OP und JP-45OP +++ Jensen Speakers Impulse Responses +++ Maybach Stradovari S61 „True Specs“ Masterbuild +++ LTD Phoenix-1000 +++ Epiphone B.B. King Lucille Bone White LTD & ES-335 +++ Keeley Electronics Halo Andy Timmons +++ Universal Audio UAFX Woodrow '55, Ruby '63 & Dream '65 +++ Baton Rouge X11S/FJE-AB Acoustic

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren