Mehr Delays, mehr Kontrolle, mehr Kreativität!

Update eines Klassikers: Source Audio SA 260A Nemesis Delay ADT

Anzeige

Das beliebte Delay-Pedal hat sich seit 2016 bewährt, jetzt wird es Zeit für neue Features, einen analogen Dry-Through-Signalweg, mehr Presets und bessere Anschlussmöglichkeiten, bei weiterhin erstklassiger Soundqualität.

Anzeige

Das SA 260A Nemesis Delay ADT aus der One Series ist ein Stereo-Delay-Pedal das sich durch seine Vielseitigkeit und technische Raffinesse auszeichnet. „ADT“ steht für „Analog Dry Through“: Das Dry-Signal wird latenzfrei auf analogem Wege völlig unbearbeitet an den Wandlern vorbeigeführt und bleibt unverändert erhalten – eine deutliche Verbesserung im Vergleich zum Vorgängermodell.

Die Neuauflage bietet statt früher 24 nun 26 Delay-Effekte, die von klassischen Vintage-Tape und Analog-Delays bis zu modernen Pitch-Shifting-, Reverse-, gefilterten und rhythmischen Delays reichen.

Auf dem Pedal ist nur Platz für 12 der 26 Delay-Engines. Mit der Neuro Mobile App für iOS und Android sowie dem Neuro Desktop Editor für PC und Mac hat man die Möglichkeit, auf die übrigen 14 Delay-Effekte zuzugreifen, das Gerät zu konfigurieren und bei den Einstellungen kreativ zu werden.

Neu ist der Direktzugriff auf die beliebtesten drei Delay-Engines: Drum Echo (Binson Echorec), Oil Can (Tel-Ray Electronics Sound Chamber) und Resonant Analog (Eimerkettenspeicher-Delay) sind nun direkt am Pedal anwählbar.

Das Pedal bietet acht Onboard-Presets, mit der Option, über MIDI bis zu 128 Presets zu verwalten. Die Bedienung erfolgt über intuitive Regler für TIME, FEEDBACK, MOD, RATE, INTENSITY, MIX und die Auswahl der Delay-Engine. An Bord sind zwei Fußschalter für Bypass, Tap-Tempo und eine Hold-Funktion. Das Gehäuse aus gebürstetem eloxierten Aluminium ist gewohnt robust, kompakt und tourtauglich.

Die Anschlussmöglichkeiten wurden verbessert: Neben Stereo-Ein- und Ausgängen verfügt das Gerät über MIDI-In- und Thru-Anschlüsse sowie einen Mini-USB-Port. Am Pedal-Input kann wahlweise ein Expression-Pedal oder ein Switch angeschlossen werden, umschaltbar per Mini-Schalter. Auf der Stirnseite steht außerdem ein Source Audio Control Input (Miniklinke) bereit, der auch die Synchronisierung mit anderen Source-Audio-Pedals ermöglicht.

Lieferbar ab Anfang Januar 2024.

Preis: Source Audio SA 260A Nemesis Delay ADT € 399

www.sourceaudio.net

Produkt: Treble Booster im Test
Treble Booster im Test
Der Treble Booster war in den 60er und 70er Jahren das Effektgerät schlechthin. Hol dir jetzt 4 Gratis-Testberichte zum Sound-Wunder!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren