Corona-, F40-, Strat- und Motu-Pedale

Ungewöhnliche Effektpedale von Mace Nemeth

Mace Nemeth ist Gitarrist, Komponist und DIY-Man. Um sein Gitarrenspiel zu verbessern, hat sich der Schweizer um die Jahrtausendwende nach Amerika
aufgemacht, um dort am GIT zu studieren. Dort wurde Mace auf die Gitarrenbauschule GCA aufmerksam und nahm im darauffolgenden Jahr an einem  Gitarrenbaukurs teil. Für seine Leistungen erhielt er den Award „Outstanding Student“.

Mace Thorn Guitar

Zurück in der Schweiz baute er seine erste Gitarre mit Sustainbow und gab ihr den Namen Thorn Guitar. Neben dem Bauen von Gitarren entwickelt
Mace ausgefallene Effektgeräte und modifiziert altes Equipment. So kam es, dass er z. B. sein altes Wah mit Autotuning-Pedalen ausrüstete und abgewrackte Marshall-Boxen mit bunten Stoffen überzog.

Anzeige

Seine neueste Entwicklung ist ein Booster-Pedal im Corona-Bier-Look, das zwischen zwei separat einstellbaren Pegeln umgeschaltet werden kann. Dies soll die Möglichkeit schaffen, Gitarrensolos auf Knopfdruck lauter zu machen. Das Gerät kann auch über eine Remote-Buchse ferngesteuert werden. Als zweites Mastervolume im Effektweg eines Verstärkers eingesetzt, fallen somit lange Kabel weg.

Derzeit ist Mace ist auf der Suche nach Partnern, die seine kreativen Ideen von der DIY-Werkstatt in die professionelle Verarbeitung übernehmen.
Mehr Infos und Fotos unter http://mace.nemethmusic.com

Kommentar zu diesem Artikel

  1. Habe lange nach einem Solo&Lick-Booster via Send/Return gesucht der den Ampsound nicht verändert.

    Kann nur danke sagen:
    http://mace.nemethmusic.com/

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: