Produkt: Gitarre & Bass 12/2019 Digital
Gitarre & Bass 12/2019 Digital
INTERVIEWS: Steve Morse, Mando Diao, Whitesnake, Guido Donot +++ TEST: Fender American Ultra Stratocaster & Telecaster, Schecter Keith Merrow KM-7 MKIII Artist & Standard, BluGuitar Amp1 Iridium Pedalboard-Amp, Sandberg California SL TT4 Superlight, Warwick RockBass Idolmaker 5string
Retro-Zwerg mit Bluetooth

Übungsamp für Instrumente und Vocals: Harley Benton TableAmp V2

(Bild: (C) Musikhaus Thomann - www.thomann.de)

Mit Blick auf die Bedürfnisse von Songwritern hat Harley Benton einen praktischen Übungsamp für Instrumente und Vocals entwickelt.

An die TRS/XLR-Kombibuchse des TableAmp V2 kann man sowohl dynamische Mikrofone als auch elektrische oder akustische Gitarren, oder auch Ukulelen anschließen. Neben zwei Tone-Reglern für Bässe und Höhen ist auch ein Reverb-Effekt an Bord. Dank integrierter Bluetooth-Schnittstelle lassen sich über ein Smartphone oder Tablet z.B. Playalongs streamen. Auch als reine Bluetooth-Box zum Musikhören soll der 30 Watt starke TableAmp V2 taugen. Alternativ steht ein 3,5mm-Klinkeneingang bereit.

Anzeige

Das braune Gehäuse hat eine Tolex-ähnliche Struktur, die Frontbespannung und das Bedienelement sind in Chromringe gefasst, der Tragegriff hat weiße Nähte – mit diesem Retro-Design kann sich der kleine TableAmp V2 auch in der Wohnung blicken lassen.

(Bild: Copyright © 2021 Marcus Schultz)

Features:

  • 30 Watts RMS
  • 1x 5″ Tieftöner + 1x 1″ Hochtöner
  • Kombibuchse: 6,35mm TRS-Instrumenten-Input und XLR-Mikrofon-Input
  • 3,5mm Aux-Input
  • Guitar/Mic-Volume-Regler
  • EQ: Bass, Treble
  • Digitaler Reverb-Effekt
  • Master-Volume-Regler
  • 3,5mm Kopfhörerausgang
  • Bluetooth-Schalter
  • Inkl. 15V-Netzteil
  • Dimensionen: 320mm x 200mm x 160mm
  • Gewichtt: 3,1kg

Preis: Harley Benton TableAmp V2 € 79

www.harleybenton.com

Produkt: Gitarre & Bass 10/2019 Digital
Gitarre & Bass 10/2019 Digital
INTERVIEWS: Toto & ZFG – FAMILIENTREFFEN, The Allman Betts Band, In Extremo, Jared James Nichols, Nathan Navarro u.v.m. +++ TEST: Kemper Profiler Stage, Engl Savage 120 Mark II, Gretsch G5655TG Center Block Jr., Ibanez Fingerstyle-Collection, Reverend Rick Vito Soulshaker, Phil Jones Bass BP-800, Dingwall NG3 Combustion 5, Fender Vintera ’70s Telecaster Thinline & ’50s Precision Bass

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren