High-Fidelity-Stereo-Delay

Überarbeitet: Walrus Audio MAKO D1 V2 bringt neue Algorithmen, Stereoeffekte und mehr!

Anzeige

Walrus Audio ruht sich auch im Falle der MAKO-Serie von High-End-Pedalen nicht auf seinen Lorbeeren aus: Das D1-Stereo-Delay wurde nochmal überarbeitet und kommt in der Version 2 mit Reverse- und Vintage-Algorithmus, regelbarer Stereobreite und USB-Anschluss …

Anzeige

Das Multifunktions-Delay bietet insgesamt fünf Programme in Studioqualität:

  • Digital – Ein sauberes, transparentes Delay, das sich gut für rhythmische Gitarrenparts eignen soll, bei denen klar definierte Echos erwünscht sind.
  • Mod – Fügt den Wiederholungen zufällige LFO-Modulationen in verschiedenen Geschwindigkeiten hinzu und erzeugt dadurch unberechenbare Tonhöhenmodulationen.
  • Vintage – Erzeugt durch komplexe Filterung Klänge, die von analogen Delays inspiriert sind. Dreht man den Tone-Regler herunter, bekommen die Wiederholungen eine dunklere Klangfarbe, beim Aufdrehen werden die tiefen Frequenzen abgesenkt.
  • Dual – Zwei parallele Delays, die über unterschiedliche rhythmische Unterteilungen verfügen. Wenn das Pedal mono angeschlossen ist, werden beide Delays übereinandergelegt. Im Stereo-Betrieb wird ein Delay über den linken und das andere über den rechten Ausgang ausgegeben. Im Dual-Modus wählt man über den Schalter für die rhythmischen Unterteilungen:
    • Delays mit Viertelnoten und Vierteltriolen
    • Delays mit Achtelnoten und Vierteltriolen
    • Delays mit Viertelnoten und Achtelnoten
  • Reverse – Der Delayspeicher wird rückwärts ausgelesen. Bekannt als “Reverse Delay”.

Weitere Features:

Das D1 V2 kann neun Presets direkt im Pedal speichern. Über MIDI sind bis zu 128 verfügbar. Es gibt drei verschiedene Bypass-Modi: True Bypass, DSP+True Bypass (Delay-Nachlauf) und DSP-Bypass. Zudem gibt es die beiden Tempo-Modi „Global“ und „Preset“. Im Global-Modus bleibt das eingestellte Tempo unverändert, wenn ein anderes Preset ausgewählt wird. Im Preset-Modus verwendet das Pedal die Delay-Zeit, die beim Speichern des jeweiligen Presets eingestellt war. Der Bypass-Fußschalter hat auch eine Momentary-Funktion.

Preis: Walrus Audio MAKO D1 V2 € 369

www.walrusaudio.com

Produkt: Gitarre & Bass 12/2022 Digital
Gitarre & Bass 12/2022 Digital
Im Test: J. Rockett Uni-Verb +++ G&L Fullerton Deluxe LB-100 +++ Dowina Albalonga GACE HiVibe +++ Nik Huber Bernie Marsden Signature +++ Fender Acoustasonic Player Telecaster +++ Gibson Dave Mustaine Signature Flying V +++ Börjes JB-Custom 5 DLX-Multiscale +++ EarthQuaker Devices Ghost Echo by Brain Dead +++ Blackstar St. James 50/EL34 112 Combo +++ Harley Benton Double Pedal Series

Kommentar zu diesem Artikel

  1. Man kann im Dual Delay Modus die Teiler für beide Seiten nicht frei wählen? Also zB nicht punktierte Achtel und Viertel einstellen? Das wäre in dieser Preisklasse unterirdisch.

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren