Produkt: Gitarre & Bass 10/2019 Digital
Gitarre & Bass 10/2019 Digital
INTERVIEWS: Toto & ZFG – FAMILIENTREFFEN, The Allman Betts Band, In Extremo, Jared James Nichols, Nathan Navarro u.v.m. +++ TEST: Kemper Profiler Stage, Engl Savage 120 Mark II, Gretsch G5655TG Center Block Jr., Ibanez Fingerstyle-Collection, Reverend Rick Vito Soulshaker, Phil Jones Bass BP-800, Dingwall NG3 Combustion 5, Fender Vintera ’70s Telecaster Thinline & ’50s Precision Bass
Plug'n'Play!

Tube Amp Doctor: Neue Class-A-Converter

Tube Amp Doctor Class-A Converter

TAD-Class-A-TRI-Tone
TAD Class A TRI-Tone

Volle Endstufenverzerrung ab 8 Watt Lautstärke für jeden Amp! Im Handumdrehen wird aus einem 100 Watt Röhrenverstärker ein 7, 15 oder 30 Watt Class A-Amp. Erhältlich sind die Converter als TRI-Tone (ca. 7W / Paar) oder PEN-Tone (ca. 15W / Paar) und ersetzen jede 6L6, 5881, EL34, KT66 oder 6V6-Endstufe durch TAD-selektierte EL84-STR.

Anzeige

UVP: € 98

Die TAD Class-A Converter nehmen den Verstärker automatisch in den Kathodenbias-Betrieb, es sind keine Einstellung notwendig – einfaches Plug’n’Play!

www.tubeampdoctor.com

TAD-Class-A-PEN-Tone
TAD Class A PEN-Tone
Produkt: Gitarre & Bass 7/2019 Digital
Gitarre & Bass 7/2019 Digital
INTERVIEWS: Generation Axe – Vai, Bettencourt, Abasi +++ Phil X, Baroness, Lynyrd Skynyrd, Philipp van Endert, Scott Henderson, Aynsley Lister, DeWolff, Carl Carlton +++ TEST: Gibson Les Paul Tribute & Standard 50s, Fulltone Full-Drive 1, 2 & 3, Fame Baphomet II 4 & 5 Black Limba, Orange Pedal Baby 100, G&L Tribute JB

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Funktioniert das auch mit Mesa Boogie?

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Die gibt es ja schon ewig und hießen vorher “TAD ToneBones”.
    Beim Hersteller selber nachzulesen:
    http://www.tubeampdoctor.com/de/shop_TAD_Equipment_TAD_Class_A_Converter/

    Interessant, oder die Frage, wäre, was ist da jetzt anders oder neu?

    Bei TAD lese ich nur “wieder zurück”. Habt ihr da mehr Infos?

    Danke und Gruß
    Sascha

    Auf diesen Kommentar antworten
  3. Die sollten auch im Mesa Boogie funktionieren.
    Ich habe die Vorgänger (ToneBones) in einem Mesa Boogie DC50 seit ca. einem Jahr laufen.
    Klingt etwas anders als mit den originalen 6V6GT.
    Was allerdings nicht funktioniert, ist den DC50 damit bei Wohnzimmerlautstärke im die Endstufenzerre zu bringen.
    Leider sind die 7 Watt immer noch so laut, dass ich den DC50 am Master nicht höher als 2 drehen kann, ohne das mir die Ohren abfallen 😉

    Auf diesen Kommentar antworten
  4. Hallo Zusammen, bescheidene Frage: Funktioniert dies dann auch bei einem Ampeg und Ashdown Bass 100 Watt Verstärker? Gruß Udo

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren