Produkt: Jimi Hendrix for free
Jimi Hendrix for free
Fan von Jimi Hendrix? Dann hol dir das Jimi Hendrix Special for free!
Aus dem neuen Heft

Test: Music Man Mariposa

(Bild: Dieter Stork)

Ernie Ball hat in seinem Music-Man-Signature-Guitar-Club bereits eine ganze Reihe höchst interessanter Musiker um sich versammelt, darunter Albert Lee, Steve Lukather, John Petrucci und Steve Morse. In Zusammenarbeit mit Omar Alfredo Rodriguez Lopez wurde nun das exklusiv gestaltete Modell Mariposa aus der Taufe gehoben.

Das Mariposa-Design gibt es neben Dorado Green auch noch in den Farben Imperial Black, Imperial White und Pueblo Pink. Seltsam: Obwohl vom Linkshänder Lopez mitentwickelt, ist keine Leftie erhältlich. Lopez, ein US-amerikanischer Gitarrist, Produzent und Filmemacher mit puertoricanischen Wurzeln, wurde vor allem als Bandleader und Songwriter der Prog Rock Bands ‚The Mars Volta’ und ‚At the Drive In’ bekannt.

Anzeige

EXTRAVAGANZ & SPIELKOMFORT  

Die Mariposa kommt mit einem unorthodox kantig gestalteten Korpus aus leichtem afrikanischem Okoume-Holz. Okoume (auch Gabun-Mahagoni genannt) stammt aus Gabun, Äquatorialguinea oder dem Kongo und ist kein Mahagoni, obwohl es in Farbe und Struktur durchaus dem Khaya-Mahagoni ähneln kann, sondern gehört zur Familie der Balsambaumgewächse. Der plan belassene Body macht Anleihen beim Offset Design und tritt mit einer Brettstärke von knapp 4,2 cm an. Der Korpusrückseite wurden weich abgeglichene Kanten und eine Anlagekontur in der Taille oben verschafft, dem Bereich der Halsaufnahme ein gerundeter Übergang.

Mit fünf Schrauben ist der karamellbraun geröstete und mit Öl und Wachs behandelte Ahornhals fest in den Korpus eingebracht. Im Griffbrett aus Ebenholz mit 10″-Radius finden wir 22 sauber verarbeitete High Profile Medium-Bünde und großzügige Block Inlays aus Perlmutt-Imitat. Der im Matching-Headstock-Design gestaltete, parallel herausgeführte kleine Kopf der Mariposa ist mit M6-IND Locking Tunern von Schaller ausgestattet. Von den in 4+2-Manier positionierten Mechaniken aus werden die Saiten mit geradem Zug ohne Saitenniederhalter, aber dennoch ausreichendem Andruck über den Kunststoffsattel hinüber zum Music Man Modern Tremolo mit Chevron Cover und Vintagestyle Sätteln aus Stahl geführt.

MM Modern Tremolo mit Chevron Cover und Vintage-Style Sätteln (Bild: Dieter Stork)

Custom Electronics: zwei Music Man Custom Wound Humbucker mit verchromten Kappen wollen den Spagat zwischen traditioneller Humbucker-Subtilität und Heavy-Distortion-Schlagkraft leisten. Angewählt werden sie ganz konventionell über den vorn unten aufs Horn ins floral verzierte Pickguard gesetzten 3-Wege-Schalter. Zur Kontrolle stehen zwei Volume-Regler mit dem geheimnisvollen „Tethered Tone Circuit“ zur Verfügung. Das E-Fach und die Aluminiumabdeckung sind im Übrigen zur Abschirmung mit Graphit und Acryl beschichtet.

Das vorgelegte Mariposa-Modell ist in Dorado Green mit hochglänzendem Polyesterlack in Perfektion versiegelt; alle Arbeiten an der Gitarre sind Belege für absolut hochklassige Serienfertigung. Geliefert wird in einem Heavy-Duty-Koffer der mit mehr als 5 kg vor allem heavy ist.

MUSIKALISCH IN AKTION

Der erste Eindruck mag in Sachen Handhabung ja noch von Skepsis geprägt sein ob der leicht eckigen Gestalt der Mariposa. Nimmt man das Leichtgewicht (2,9 kg) aber aufs Knie, verflüchtigen sich alle Vorbehalte sofort…

Produkt: Fender Stratocaster
Fender Stratocaster
Die 15 legendärsten Fender Stratocaster im Gitarre & Bass-Test! Hol dir das kostenlose Special!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren