SCHWARZE VÖGEL

Test: Dean Markley Blackhawk Saiten

Gitarrensaiten Verpackung

Waren beschichtete Saiten Ende der 90er noch ein ziemliches Wunderwerk, dürfen sie im Jahre 2017 in keinem Sortiment mehr fehlen. Nun haben auch Dean Markley den Schritt gewagt und bringen mit den Blackhawk Coated Electric Strings ihre ersten beschichteten Saiten auf den Markt. Die schwarzen Vögel haben einen hexagonalen Saitenkern, welcher mit einem nickelbeschichteten Stahldraht umwickelt ist. Dieser Draht ist nochmals mit einer ultradünnen Beschichtung versehen, welche die Saiten langlebiger und auch reisfester machen soll.

Anzeige

Schon beim Auspacken muss ich staunen – hätte man mir nicht gesagt, dass es sich hier um beschichtete Drähte handelt, wäre ich wahrscheinlich nicht darauf gekommen. Dean Markleys Blackhawk-Saiten haben mit dem etwas glitschigen Feeling der ersten Generation beschichteter Saiten jeden Falls nichts zu tun. Unser Test-Satz hat die Stärken .011 – .049 und ist damit schon etwas kräftiger. Aus der Serie gibt es bis jetzt insgesamt fünf verschiedene Zusammenstellungen vom klassischen .009 – .042-Set bis hin zum .052er-Abschleppseil. Im Praxistest bin ich zunächst beeindruckt, wie unsichtbar die Beschichtung tatsächlich ist. Genauso wenig lässt sich der Korrosionsschutz ertasten – hier haben wir es mit einer wirklich dünnen Schutzschicht zutun. Auch beim Aufziehen verhalten sich die Blackhawks vollkommen unauffällig, was mir ebenfalls gut gefällt. Drähte auf die Gitarre, zweimal kräftig gedehnt und los geht ein tagelanges Martyrium aus übertrieben hartem Spiel, langen Test-Bendings, fiesem Schweiß und fettigen Chips-Händen.

Was soll ich sagen: wo meine To-Go-Saiten – natürlich unbeschichtet – längst heftige Verschleißerscheinungen aufweisen würden, zucken Dean Markleys Blackhawks nur müde mit den Schultern. Auch nach Tagen der Folter und Misshandlung, konnte ich weder haptisch noch klanglich irgendwelche nennenswerten Anzeichen der Abnutzung ausmachen. Dabei klingen die Saiten von Anfang an frisch und lebendig mit einem schönen, drahtigen Oberton-Bereich, der aber nicht zu schrill tönt. Ein Nebeneffekt, der mir ebenfalls positiv aufgefallen ist, ist die Tatsache, dass ich die Gitarre mühelos einen Ganzton tiefer stimmen konnte, ohne den nötigen Saitenzug oder die Tonstabilität einzubüßen. Alles in allem bin ich schwer beeindruckt von Dean Markleys Blackhawk-Saiten.

PLUS:

  • Langlebigkeit
  • drahtiger Ton
  • Spielgefühl
  • genug Saitenzug für tiefere Tunings

www.deanmarkley.com

UVP/Street € 14,00/11,9

>Ihr wollt mehr über Gitarren-Saiten erfahren? Dann ladet kostenlos unser ausführliches SAITEN-SPECIAL herunter!<<

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: