Produkt: Gitarre & Bass 12/2019 Digital
Gitarre & Bass 12/2019 Digital
INTERVIEWS: Steve Morse, Mando Diao, Whitesnake, Guido Donot +++ TEST: Fender American Ultra Stratocaster & Telecaster, Schecter Keith Merrow KM-7 MKIII Artist & Standard, BluGuitar Amp1 Iridium Pedalboard-Amp, Sandberg California SL TT4 Superlight, Warwick RockBass Idolmaker 5string
Reverb Rewritten

TC Electronic: Hall Of Fame 2 Reverb

Der neue Hall Of Fame 2 Reverb von tc electronics bietet alles was das vorherige Pedal schon konnte und ergänzt dies mit drei neuen Funktionen.

Anzeige

Zunächst wäre da die MASH-Technologie, die die reiche und flüssige Artikulation eines Expression-Pedals zum Reverb-Effekt hinzufügt, jedoch nach wie vor in die kompakte Stompbox passt.

Dazu wurde der “crystalline Shimmer reverb” designed, der sich mit der MASH-Funktion in Echtzeit verstellen lässt. Tatsächlich soll sich so gut wie jede Einstellung per MASH steuern lassen. Dabei spielt es eine Rolle wie hart und lang man auf den Fußschalter drückt – dieser reagiert entsprechend sensibel.

Zuletzt wäre da noch der TonePrint Editor, der eigene Soundkombinationen möglich macht.

Die Features im Überblick:

  • MASH Technology
  • New Shimmer reverb algorithm mit octave pitch shifting
  • 8 reverb types und 3 TonePrint slots
  • TonePrint-enabled
  • True Bypasss oder Buffered Bypass
  • Analog-dry-through
  • Decay, Tone, und Level controls
  • Leichter Zugang zur Batterie
  • Small footprint
  • High quality components
  • Road-ready design
  • Stereo In/out

UVP: $ 150

Ausführliche Infos zum Pedal gibt es HIER

 

Die neusten Reverb-Trends auf dem Guitar Summit in Mannheim. Mehr Infos gibt’s hier!

guitarsummit-banner

Produkt: Gitarre & Bass 10/2019 Digital
Gitarre & Bass 10/2019 Digital
INTERVIEWS: Toto & ZFG – FAMILIENTREFFEN, The Allman Betts Band, In Extremo, Jared James Nichols, Nathan Navarro u.v.m. +++ TEST: Kemper Profiler Stage, Engl Savage 120 Mark II, Gretsch G5655TG Center Block Jr., Ibanez Fingerstyle-Collection, Reverend Rick Vito Soulshaker, Phil Jones Bass BP-800, Dingwall NG3 Combustion 5, Fender Vintera ’70s Telecaster Thinline & ’50s Precision Bass

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren