Produkt: Gitarre & Bass 10/2019 Digital
Gitarre & Bass 10/2019 Digital
INTERVIEWS: Toto & ZFG – FAMILIENTREFFEN, The Allman Betts Band, In Extremo, Jared James Nichols, Nathan Navarro u.v.m. +++ TEST: Kemper Profiler Stage, Engl Savage 120 Mark II, Gretsch G5655TG Center Block Jr., Ibanez Fingerstyle-Collection, Reverend Rick Vito Soulshaker, Phil Jones Bass BP-800, Dingwall NG3 Combustion 5, Fender Vintera ’70s Telecaster Thinline & ’50s Precision Bass
19 Watt für Boutique-Begeisterte

Soundvielfalt über den Volume-Regler: Komet 19

Der Komet 19 ist ein extrem feinfühliger Amp, der für praktisch jeden Spielstil und Gitarrentyp konzipiert wurde. Egal ob man Single-Coils oder Humbucker nutzt: Dieser kompakte Amp soll eine Vielzahl von Klangbereichen abdecken – von klaren, schimmernden Cleansounds bis hin zu knackigen Gain- und Lead-Crunch-Sounds – alles steuerbar über den Volume-Regler der Gitarre.

Anzeige


ÜBER KOMET

Die Firmengeschichte begann einst mit Ken Fischer. Dessen exklusive Trainwreck-Verstärker beeindruckten Größen wie Mark Knopfler oder Eddie Van Halen. Heute zählen diese Amps zu gesuchten – und entsprechend teuren – Sammlerstücken. Vor rund 20 Jahren brachte Fischer sein Wissen in die Firma Komet ein, die seitdem die Fackel mit High-End-Produkten wie dem Komet 60 oder dem Aero 33 weiterträgt. Die in Baton Rouge, Lousiana handgebauten Edel-Amps überzeugen Gitarristen rund um den Globus mit ihrer sensiblen Ansprache und einem äußerst direkten Ton.


Der Komet 19 arbeitet mit zwei EL84/6BQ5-Endstufen- sowie zwei 12AX7-Vorstufenröhren und soll mit seinen 19 Watt Leistung sehr leistungsstark und durchsetzungsfähig sein. Seine Sounds sollen satt, harmonisch und beinahe dreidimensional daherkommen. Ein Dreiwegschalter erlaubt die genaue Anpassung des Höhengehalts – für noch mehr Flexibilität, etwa bei Studioaufnahmen.

In Videoclip sieht man nur eine Klangeinstellung am Amp! Die verschiedenen Sounds im Song werden ausschließlich über den Volume-Regler und die jeweilige Gitarre erzeugt.

(Ausnahme beim Solo mit Volume auf etwa 3 Uhr, das über die Tom-Anderson-Drop-Top gespielt wurde)

www.kometamps.com


Eingespielt und komponiert hat den Song Bassel Hallak. Er ist Produzent, Songwriter und Musiker aus Hamburg, wo er Musik für nationale und internationale Popmusikkünstler, Werbung und Filmmusik komponiert. Mehr Informationen unter hallak.de

Produkt: Gitarre & Bass 7/2019 Digital
Gitarre & Bass 7/2019 Digital
INTERVIEWS: Generation Axe – Vai, Bettencourt, Abasi +++ Phil X, Baroness, Lynyrd Skynyrd, Philipp van Endert, Scott Henderson, Aynsley Lister, DeWolff, Carl Carlton +++ TEST: Gibson Les Paul Tribute & Standard 50s, Fulltone Full-Drive 1, 2 & 3, Fame Baphomet II 4 & 5 Black Limba, Orange Pedal Baby 100, G&L Tribute JB

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren