Decke, Zargen und Boden aus massivem Java Mango

Pretty unusual: Faith FV-BLM Blue Moon Venus Cut/Electro im Test

Anzeige
(Bild: Dieter Stork)

Das Schlüsselwort in der Beschreibung dieser Gitarre lautet „unusual“ (ungewöhnlich) – und genau das liebt Mastermind Patrick James Eggle an seinen Instrumenten. Bei den Gitarren des englischen Herstellers Faith geht es immer um eine besondere Idee, ein ungewöhnliches Design, ein überraschendes Detail oder eine exotische Holz-Auswahl.

THE LOOK OF MANGO

Letzteres trifft auf diese dunkelblaue Schönheit auf jeden Fall zu, denn der gesamte Korpus – also Decke, Zargen und Boden – ist aus massivem Java Mango gefertigt! Das Holz stammt aus Indonesien, wächst also dort, wo die Gitarre auch gebaut wurde. Die firmeneigene Korpusform nennt sich Venus und ist mit ihrer etwas geringeren Zargentiefe und der deutlichen Taillierung einem Orchestra Model nicht ganz unähnlich. Unser Testmodell kommt mit rund geschnittenem Cutaway den Solisten entgegen.

Anzeige

Das tiefblaue Finish des hochglanzpolierten Bodys steht in schönem Kontrast zu den hellen Bindings aus geflammtem Ahorn – echt edel. Der Steg ist – ebenso wie die Saitenpins – aus Ebenholz, die Saiten gehen hier über die Tusq-Stegeinlage Richtung Mahagonihals, der übrigens angeschraubt ist. Die Schrauben sind innen am Halsfuß unter einem Label versteckt. Das Ebenholzgriffbrett ist mit 20 gut polierten Jumbo-Bünden besetzt, das einzige Inlay finden wir in Gestalt eines stilisierten „F“ aus Mother of Pearl im 12. Bund.

Die Eleganz der Gitarre wird auch von der Kopfplatte mitgetragen: Das Trussrod-Cover ist aus echtem Holz (darunter verbirgt sich der Zugang zum Halsstellstab), der irgendwie keltisch anmutende Firmenschriftzug ist sauber eingelegt, die geschlossenen Grover-Mechaniken sind mit Stimmwirbeln aus Ebenholz bestückt. Was die Onboard-Elektronik angeht, haben wir es mit dem Fishman-Ink-System zu tun.

Fishman-Ink-Preamp (Bild: Dieter Stork)

Ein Piezo-Tonabnehmer unter der Stegeinlage übermittelt sein Signal an das elegant-futuristische Cockpit auf der Zarge, wo sich Volume, Bass, Middle und Treble regeln lassen und auch ein gut ablesbarer Tuner seinen Dienst tut. Herausgegeben wird das Endergebnis dann per Klinkenkabel hinten nahe dem Gurtpin. Um die dort ebenfalls platzierte Batterie zu tauschen, braucht man nur die schwarze Kunststofflasche zur Seite zu schieben.

THE SOUND OF MANGO

Ja, wie klingt denn nun Mango? Gleich … erst mal die Haptik: Der matt versiegelte Hals füllt mit seinem satten C-Profil gut die Hand. Das Griffbrett mit seinem flachen 16″-Radius lässt sich entspannt bespielen – da braucht es keine Eingewöhnungszeit. Ob sitzend oder stehend, die Faith bietet immer bequeme Spielbedingungen. Dann die ersten Akkorde … ja, dieses Holz hat eine eigene Stimme. Die Töne kommen nicht so laut und angriffslustig wie bei einer Palisander/Fichte-Steelstring, aber auch nicht so verhalten wie bei einem Mahagoni-Modell. Irgendwo dazwischen hat die Venus ihre Nische gefunden, mit ihrem milden Grundcharakter (der dennoch Strahlkraft besitzt), den warmen Mitte und dem ausgeprägten Sustain. Einfach ein Wohlfühl-Klang mit Kirsche oben drauf. Über eine Anlage gespielt, kann der Piezo-PU zwar nicht alle Feinheiten des spezifischen Mango-Klangs transformieren, bietet jedoch eine ausgewogene Übertragung der Saiten und einen Gesamtsound für Profi-Ansprüche.

RESÜMEE

Eine feine Gitarre, diese Faith Blue Moon Venus – und optisch wie klanglich wirklich etwas Besonderes. Antesten!

PLUS

  • Optik, Design
  • Besondere Hölzer, gute Hardware
  • Tolle Haptik, eigenständiger Klang
  • Verarbeitung, Werkseinstellung


(erschienen in Gitarre & Bass 02/2022)

Produkt: Jimi Hendrix for free
Jimi Hendrix for free
Fan von Jimi Hendrix? Dann hol dir das Jimi Hendrix Special for free!

Kommentar zu diesem Artikel

  1. Ich kann den Beitrag über diese wunderschöne Faith nur begrüßen,da ich selbst eine wundervoll klingende Faith Akustikgitarre der „Blood Moon“ Modellreihe besitze.Meine Faith hat allerdings gar keinen Preamp,tönt aber aufgrund der sehr guten Massivhölzer einfach top!
    Und die Optik des Regenbaumholz ist wirklich einzigartig.
    Sauberste Verarbeitung,beste Klangeigenschaften,fairer Preis und sehr ansprechend optische Erscheinung!
    Faith hat hier alles richtig gemacht.
    Sehr empfehlenswert!

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren