Gear-Talk

Paul Gilbert spielt dreisaitige Ibanez PGM Micro Guitar

Anzeige

pail-gilbert-i-can-destroy

Paul Gilbert ist vielen nicht nur als begnadeter Flitzefinger und Chef von Mr. Big ein Begriff – er ist auch für seine abgefahrenen Kunststückchen wie den Plektrum-Bohrer bekannt. Am Sonntag ist er ein halbes Jahrhundert alt geworden – von Ermüdungserscheinungen jedoch keine Spur. Erst im Mai hat er sein neues Album I Can Destroy veröffentlicht, welches von Kevin Shirkey (Journey, Iron Maiden, Rush, Led Zeppelin) produziert wurde. Aktuell ist er damit auf Tour und erzählt in dem unten stehenden Video von seinem Equipment.

Anzeige

Und natürlich hat Gilbert auch diesmal etwas Abgedrehtes dabei: die PGM Micro from Ibanez. Dabei handelt es sich um eine lediglich 3/4 große Version von Gilberts signature Modell, die mit lediglich drei Saiten bespannt ist. Und alle davon sind auf E gestimmt. Warum? Weil man damit “glorious shreds” produzieren kann, so der Meister. Seht selbst.

Produkt: Gitarre & Bass 12/2022 Digital
Gitarre & Bass 12/2022 Digital
Im Test: J. Rockett Uni-Verb +++ G&L Fullerton Deluxe LB-100 +++ Dowina Albalonga GACE HiVibe +++ Nik Huber Bernie Marsden Signature +++ Fender Acoustasonic Player Telecaster +++ Gibson Dave Mustaine Signature Flying V +++ Börjes JB-Custom 5 DLX-Multiscale +++ EarthQuaker Devices Ghost Echo by Brain Dead +++ Blackstar St. James 50/EL34 112 Combo +++ Harley Benton Double Pedal Series

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren