Neuinterpretationen klassischer DigiTech/DOD-Pedale

Overdrive Preamp 250 macht den Anfang: Die DOD-Effektpedale sind zurück!

Anzeige

Cor-Tek, die neue Muttergesellschaft von DigiTech, hat für die Entwicklung neuer Produkte Tom Cram ins Boot geholt, seines Zeichens Effekt-Guru, Szene-Größe und früher bereits das kreative Mastermind hinter DigiTech/DOD. Die Wiedereinführung des DOD Overdrive Preamp 250 Pedals ist erst der Anfang …

Anzeige

Zusammen mit seinem Team von ehemaligen DigiTech- und DOD-Ingenieuren hat Tom Cram bereits einen Entwicklungsplan für neue Pedals zusammengestellt.

DOD Overdrive Preamp 250

Die aktualisierte Version des legendären Overdrive Preamp 250 soll den klassischen Ton und Geist des Vintage Grey LM741 250 beibehalten, wurde aber technisch auf den neusten Stand gebracht. Das Pedal spart nicht mit hoher Ausgangsleistung, die Gain- und Level-Regler erlauben es, den Verstärker „anzublasen“, oder als eigenständigen Verzerrer zu verwenden. Natürlich hat es eine True-Bypass-Schaltung, die 9-V-DC-Buchse wurde aktualisiert.

Zudem wurden weitere acht DOD-Pedale überarbeitet: Bifet Boost 410, Boneshaker, Compressor 280, Envelope Filter 440, Gonkulator, Gunslinger, Meatbox und Phasor 201.

Man darf zukünftig auf Neuinterpretationen klassischer DigiTech/DOD-Pedale gespannt sein.

www.DigiTech.com

Produkt: Gitarre & Bass 8/2023
Gitarre & Bass 8/2023
IM TEST: Ibanez BTB 805MS +++ FGN Mighty Jazz Dark Evolution +++ EVH 5150 Iconic 15W 1X10 Combo +++ Gretsch G5420T-140 und G5622T-140 +++ Fender Nile Rodgers Hitmaker Stratocaster +++ Driftwood Purple Nightmare Tube Preamp Pedal +++ Hagstrom Swede NewGen und Super Swede NewGen +++ Markbass Little Mark IV, Little Mark 58R & MB58R 102P +++ Shure GLX-D16+ Dual Band Digital Wireless Guitar Pedal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren