USB-Interface im Pedalformat

Orange stellt das OMEC Teleport vor

Anzeige

Orange OMEC Teleport

Orange Amplification lässt die 70er-Marke OMEC wieder aufleben. Das neue Produkt hört auf den Namen Teleport und ist eine USB-Soundkarte in Studioqualität. Klingt erstmal nicht besonders, allerdings handelt es sich um ein Interface im Gitarrenpedal-Format, also perfekt für unterwegs. 

Anzeige

Kompatibel ist das Teleport mit iOS, Android, MacOS und Windows und funktioniert ohne zusätzliche Software oder Treiber. Das analoge Audiosignal kann so nicht nur durch Hardware-Pedals geschickt werden, sondern auch mit vielen digitalen Anwendungen (AmpliTube, Guitar Rig, …) bearbeitet werden.

Orange OMEC Teleport

Welche Verbindungen mit dem Teleport möglich sind seht ihr hier:

Orange OMEC Teleport

Zusätzlich zum Pedal, gibt es eine Version von IK Multimedia’s AmpliTube CS Orange Edition obendrauf.

Das OMEC Teleport ist ab Mitte Mai zu einem Preis von € 119 verfügbar.

Weitere Informationen unter: www.orangeamps.com

Produkt: Gitarre & Bass 3/2024
Gitarre & Bass 3/2024
IM TEST: Gibson Les Paul Modern Figured +++ Seymour Duncan Hyperswitch +++ Baboushka Guitars More Glitter, Baby +++ Fender Aerodyne Special +++ Soldano Astro-20 +++ Mooer GTRS S900 +++ Harley Benton BZ II NT Deluxe +++ Tech 21 Street Driver 48 Frank Bello Signature +++ Boss RE-202, SDE-3000EVH & DM-101

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren