Pedalboard-Klassiker mit technischen Twists

Neues von One Control: Tiger Lily Tremolo und LX Tuner mit BJF Buffer

Anzeige

Das neue Facelift des One Control Tiger Lily bietet ein breites Spektrum unterschiedlichster Tremolo-Intensitäten und soll sich zu den vielseitigsten Tremolo-Pedalen am Markt mausern. Außerdem wird der LX Tuner vorgestellt, der mit einem von Björn Juhl entwickelten BJF-Buffer ausgestattet ist, der nach Belieben ein- und ausgeschaltet werden kann.

Anzeige

One Control Tiger Lily – Tremolo

Das BJF-Tremolo-Design wurde von alten Gibson- und Premier-Verstärkern inspiriert. Sein Sinus-Wellen-Oszillator verspricht ein authentisches, smoothes Tremolo. Das Tiger-Lily-Tremolo soll sanfte Sounds erzeugen, die wunderbar mit dem gespielten Ton harmonieren. Die getrennten Regelmöglichkeiten für Depth und Amplitude arbeiten an unterschiedlichen Punkten in der Schaltung und bieten volle Kontrolle über die Intensität des Effekts.

Außerdem gibt es einen seitlichen Phase-Schalter. Ein satter, dominanter ‘Wabber-Effekt’ soll ebenso möglich sein wie sanfte Presence mit einem Hauch Bewegung, und alles dazwischen!

Features:

  • Tremolo-Effektpedal, entwickelt von Bjorn Juhl
  • authentisches, smoothes Sinus-Wellen-Tremolo
  • True-Bypass
  • Regler für Depth, Amplitude, Speed, seitlicher Phase-Schalter, Bypass-Fußschalter, Status-LED
  • Gehäuse aus gebürstetem Aluminium, 6,3 mm Mono-Klinken-Ein-/Ausgang
  • Stromversorgung via 9V-Batterie oder optionalem 9V-DC-Netzteil, Stromaufnahme 1,5 mA
  • Abmessungen (L x B x H) 100 x 47 x 48 mm, Gewicht ca. 160 g
  • Sofort lieferbar!

Preis: One Control Tiger Lily € 129


One Control LX Tuner

Dieses Stimmgerät verspricht das Beste aus beiden Welten: Entweder man nutzt den hochwertigen integrierten BJF-Buffer, oder schaltet in den True-Bypass-Modus, um z.B. Impedanz-Probleme bei Old-School-Fuzz-Schaltungen zu vermeiden. Der LX Tuner basiert auf einem Korg-Pitchblack-Custom-Tuning-Schaltkreis und hat eine dreidimensionale Stimmanzeige, welche aus jeder Entfernung gut ablesbar sein soll. Es stehen vier verschiedene Display-Modi zur Verfügung. Die Referenzfrequenz des LX Tuners kann in 1 Hz-Schritten von 436 bis 445 Hz eingestellt werden und er verfügt über einen Stimmbereich von 20,60 Hz (E0) bis 4186 kHz (C8), bis auf 0,1 Cent genau.

Features:

  • Pedaltuner für elektrische Instrumente, chromatisch, Metallgehäuse
  • hochwertiger BJF-Buffer oder True-Bypass (schaltbar)
  • große, gut ablesbare Oberfläche mit 4 verschiedenen Display-Modi (A Mode, STROBE MODE, HALF STROBE MODE, Regular B Mode)
  • Stimmumfang E0 (20,60 Hz) – C8 (4186 Hz)
  • Referenzfrequenz einstellbar: 436 – 445 Hz (in 1 Hz Schritten), Genauigkeit: +/- 0,1 Cent
  • Stromaufnahme max. 40 mA, Stromversorgung via 9V-Batterie oder optionalem 9V-DC-Netzteil
  • Abmessungen (B x L x H) 67 x 114 x 45 mm, Gewicht: 249 g
  • Sofort lieferbar!

Preis: One Control LX Tuner € 209


www.one-control.com

Produkt: Gitarre & Bass 2/2024
Gitarre & Bass 2/2024
IM TEST: Charvel Pro-Mod So-Cal HSS +++ Engl E670FE Special Edition +++ Ortega Guitars Tour Player +++ Ampeg Venture V3, VB112 und VB115 +++ Ibanez Iceman IC420FM +++ Walrus Audio Fable +++ Meta Guitars Veil Bass +++ Fender CS Early 55 Strat Trem & Hardtail +++ Lakland Skyline Decade

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren