Produkt: Gitarre & Bass 11/2019
Gitarre & Bass 11/2019
INTERVIEWS: ZZ Top, Tito & Tarantula, Brittany Howard, Kris Barras Band, Alter Bridge +++ Das war der GUITAR SUMMIT 2019! +++ TEST: Revv D20 Head, Eventide Rose Delay, Ibanez Polyphia Signature-Gitarren, Seth Baccus Nautilus Standard, Rabenberger Hornbass, Warwick RockBass Alien Deluxe Hybrid Thinline, Marshall Studio Vintage SV20C & Classic SC20C
Made in Japan- 40 Jahre Boss!

Neu: BOSS Waza Craft CE-2W Chorus-Pedal

Das neue Waza Craft CE-2W Chorus wird, zur Feier des 40-jährigen Bestehens der BOSS-Effektpedale, komplett in Japan, dem Heimatland der Marke, gefertigt.

CE-2W2
Boss CE-2W

 

Anzeige

Drei Jahre später erschien es als CE-2 Chorus in dem mittlerweile legendären Compact-Pedal-Gehäuse. Zur Feier von 40 Jahren BOSS-Innovation werden mit dem Waza Craft CE-2W Chorus die Sounds der beiden (!) legendären Effektpedale in einem Kompaktgehäuse neu aufgelegt.

Im Jahr 1975 erregte Roland, der Mutterkonzern von BOSS, mit dem „Dimensional Space Chorus“-Effekt seines Verstärkers JC-120 Jazz Chorus großes Aufsehen. Das 1976 vorgestellte Pedal CE-1 Chorus Ensemble war nicht nur das erste Chorus-Effektpedal der Welt, sondern auch der Beginn der erfolgreichen BOSS-Pedalgeschichte. Mit dem stereofon ausgeführten CE-1 Pedal konnten Gitarristen damals wie heute den breiten, glitzernden Chorus-Sound des Jazz Chorus an jedem beliebigen, anderen Amp (oder Amps…) erzeugen. Das mono ausgeführte CE-2-Pedal, im heutzutage legendären Kompaktgehäuse untergebracht, bot ab 1979 eine abgewandelte Fassung des vom CE-1 erzeugten Chorus-Effekts und konnte auch mit einer 9V-Batterie betrieben werden. Und jetzt das Waza Craft CE-2W…

Das Waza Craft CE-2W enthält durchweg analoge Komponenten sowie eine Eimerkettenschaltung und ist folglich eine detailgetreue Neuauflage der beiden BOSS-Klassiker. Im Standard-Modus verfügt man über den Sound des Ur-CE-2, der im CE-2W jedoch bei Bedarf auch stereo betrieben werden kann. Der CE-1-Modus bietet den Chorus- und Vibrato-Effekt des legendären Klassikers. Mit dem RATE- und DEPTH-Regler kann man den Effekt beider Modi feinjustieren. Im CE-1-Modus erweitern diese beiden Regler das Sound-Spektrum des Originals, das seinerzeit mit einer festen Effektintensität arbeitete.

Weitere Informationen zu BOSS findet man unter www.boss.info.

Produkt: Gitarre & Bass 9/2019 Digital
Gitarre & Bass 9/2019 Digital
SPECIAL: Endlich Nichtrauscher! Der große Noise-Gate-Test +++ INTERVIEWS: Michael Schenker, Geddy Lee, Jack White & The Raconteurs... +++ TEST: PRS SE Paul's Guitar, Warwick RockBass Corvette Taranis, Furch Vintage 1 OOM SR...u.v.m

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren