Produkt: Gitarre & Bass Digital 04/2018
Gitarre & Bass Digital 04/2018
Extended Range Guitars auf der NAMM Show 2018 +++ London Calling! DieHighlights von der London BassGuitar Show 2018 +++ Test: Gibson Les Paul +++ Playalongs
3 Amp-Modelle + IRs

NAMM2021: Walrus Audio stellt Verstärker-/Boxen-Simulation vor

Nachdem Walrus Audio zur NAMM2021 bereits das R1 Reverb vorgestellt hat, folgt nun der ACS1 (Amp + Cab Simulator), eine Verstärker-/Lautsprecher-Simulation.

Anzeige

Der ACS1 ist eine Amp- und Boxensimulation, die den Klang von 3 verschiedenen Verstärker-Klassikern samt deren zugehörigen Lautsprechern, sowie einem einstellbarem Raumanteil liefert. Um das Stereo-Erlebnis zu erhöhen, besteht die Möglichkeit sowohl für den linken als auch für den rechten Kanal eine individuelle Verstärker-Boxenkombination auszuwählen.

Zur Auswahl stehen folgende Verstärkermodelle:

  • Fullerton wurde inspiriert vom Klang eines Fender Deluxe Reverbs. Knackige Clean-Sounds mit jeder Menge Headroom.
  • London wurde inspiriert von einem leicht übersteuerten 1962 Marshall Bluesbreaker. Harmonische Obertöne und dynamisches Anspracheverhalten.
  • Dartford wurde inspiriert vom glockigen Klang eines 1960s Vox AC30.

Der ACS1 ist mit 6 Boxensimulationen (IRs –Impulsantworten) ausgestattet. Ab Werk sind 6 von Walrus Audio entwickelte IRs installiert, die auf die 3 Verstärkermodelle abgestimmt sind. Weiterhin gibt es aber auch die Möglichkeit seine eigenen IRs über die neue Walrus Audio Web App zu laden. Zu den weiteren Features zählen eine Raumsimulation (Room Ambience) und die Möglichkeit Presets zu speichern.

Das Walrus Audio ACS1 wird voraussichtlich ab dem 08. Februar zu einem Preis von € 419 (UVP) verfügbar sein.

www.walrusaudio.com

Produkt: Gitarre & Bass 10/2019 Digital
Gitarre & Bass 10/2019 Digital
INTERVIEWS: Toto & ZFG – FAMILIENTREFFEN, The Allman Betts Band, In Extremo, Jared James Nichols, Nathan Navarro u.v.m. +++ TEST: Kemper Profiler Stage, Engl Savage 120 Mark II, Gretsch G5655TG Center Block Jr., Ibanez Fingerstyle-Collection, Reverend Rick Vito Soulshaker, Phil Jones Bass BP-800, Dingwall NG3 Combustion 5, Fender Vintera ’70s Telecaster Thinline & ’50s Precision Bass

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren