Produkt: Effekt Pedale ABC – Alles über Effektpedale
Effekt Pedale ABC – Alles über Effektpedale
Alles über Effektpedale: Planung und Optimierung, Fuzzology, Vintage Pedals, Chipology Setup+++Tipps & Tricks von Profis+++DIY-Pedals+++VIP Effekt-Boards, u.v.m
Dunkles Effekt-Monster

NAMM 2020: Eventide stellt limitierte Auflage des H9 und neuen Chorus-Algorithmus vor

Das H9 ist ein beliebtes Multieffektgerät, das sämtliche Effekt-Algorithmen von Eventide in einem Gerät verbindet. Nachdem es das Gerät bisher nur im klassischen Weiß gab, kommt nun eine limitierte Dark-Version. 

Anzeige

Die dunkle Variante wird ab Februar zu einem UVP von €799 verfügbar sein.

Es gibt jedoch auch Neuigkeiten für alle, die bereits ein H9 besitzen. Auf der NAMM wurde ebenfalls ein neuer Algorithmus vorgestellt: TriceraChorus Triple Chorus.  Hierbei handelt es sich um den 52. Algorithmus, der für die H9-Plattform veröffentlicht wird. Der TriceraChorus orientiert sich an dem klassischen Eimerketten-Delay-Tri-Chorus und anderen Chorus-Effekten, die sowohl live als auch im Studio eingesetzt werden. Der Effekt verfügt über bis zu drei Chorus-Stimmen und bietet zusätzlich ein Vibrato, Stereo-Detune sowie zwei Hüllkurvenziele (Mix & Rate).

Besitzer eines H9/H9 Core können den Algorithmus über H9 Control als In-App-Kauf für $19.99 erwerben, Besitzer eines H9 Max erhalten den TriceraChorus kostenlos.

Außerdem gibt es ein Update für das Eventide Rose. Mit der neuen Version 3 (v3.0) stehen in Rose nun fünf Bänke mit jeweils fünf Speicherplätzen zur Verfügung, die ab Werk 25 vorprogrammierte Presets enthalten. Zu den weiteren Funktionen gehören eine Tap-Division-Auswahl (Viertel, Achtel, punktierte Achtel, Triole), MIDI-Lock-Receive, MIDI-Tap-Tempo sowie Modi für Envelope Off und Kill Dry.

www.eventideaudio.com

Produkt: Gitarre & Bass 7/2019 Digital
Gitarre & Bass 7/2019 Digital
INTERVIEWS: Generation Axe – Vai, Bettencourt, Abasi +++ Phil X, Baroness, Lynyrd Skynyrd, Philipp van Endert, Scott Henderson, Aynsley Lister, DeWolff, Carl Carlton +++ TEST: Gibson Les Paul Tribute & Standard 50s, Fulltone Full-Drive 1, 2 & 3, Fame Baphomet II 4 & 5 Black Limba, Orange Pedal Baby 100, G&L Tribute JB

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren