Acoustics und E-Bässe

NAMM 2018: Neues von Yamaha

Yamaha FG TransAcoustic

Mit der FG TransAcoustic-Serie stellt Yamaha zwei Akustik-Gitarren vor, welche die Modelle der FG- und FS-Serien mit der TransAcoustic Technologie verbinden. Das besondere am Konzept ist, dass ohne externe Geräte und Amps Effekte wie Chorus und Reverb erzeugt werden können. Dieses funktioniert über eine Metallvorrichtung innerhalb der Gitarre, welche den Korpus durch Vibrationen zum Schwingen bringt, wenn die Saiten angeschlagen werden.

Die Modelle sind ab sofort in den Farben Vintage Tint, Brown Sunburst, Black (nur FG-TA) und Ruby Red (nur FS-TA) zu einem Preis von € 749 erhältlich.

Anzeige

Yamaha CSF-Serie

Yamaha-CSF

Nach 15 Jahren wurde auch die Wiedereinführung der klassischen CSF Serie angekündigt. Die beiden Akustikgitarren CSF1 und CSF3 wurden beide klanglich weiterentwickelt.

Die CSF1 kombiniert Mahagoni für Boden und Zargen mit einer Sitka-Fichtendecke. Neben Nato-Hals und Schwarzholz-Griffbrett, findet man auch ein passives Tonabnehmersystem mit Yamaha SRT Zero Impact Pickups. Das Modell CSF3 kommt weitesgehend mit den gleichen Features wie die CSF1, wurde aber mit massiven Mahagoni-Holz für den Korpus ausgestattet.

Beide Modelle sind ab Februar zu einem Preis von € 499 für die CSF1 und € 649 für die CSF3 verfügbar.

Yamaha TRBX

Yamaha-TRBX-1

Auch im Bass-Segment tut sich etwas, denn die TRBX-Serie wird um zwei neue Modelle erweitert: TRBX604FM und TRBX605FM. Zu den Features zählen neben Mahagoni-Body und geflammter Ahorndecke auch ein 5-teiliger Ahorn-Mahagoni-Hals und die beiden Yamaha H-Series-Pickups.

Die beiden Modelle sind ab sofort in den Finishes Translucent Black, Dark Red Burst, Amber und Natural Satin verfügbar. Die Preise liegen bei $ 970 (TRBX604FM) und $ 1070 (TRBX605FM) – die Preise in € liegen derzeit leider noch nicht vor.

Weitere Informationen unter: de.yamaha.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: