Julia, Alama und Stardust

NAMM 2018: Duesenberg hat neue Gitarrenmodelle im Gepäck

Julia

Duesenberg-Julia_Duo

Anzeige

Eins der neuen Designs, die sich die Tüftler bei Duesenberg haben einfallen lassen, trägt den Namen Julia. Als Tonabnehmer ist neben dem neuen Dual Coil (Split/King) auch ein P90 in der Halsposition verbaut. Inspiriert durch italienische Gitarren der 1950er und 60er Jahre stehen die beiden Finishes Black und Narvic Blue zur Auswahl.

Alamo

Mit der Alamo erweitert Duesenberg das Programm um die dritte Lapsteel. Neben der Multibender Bridge und dem integrierten Easy Shift Kapodaster ist auch ein Paar Duesenberg VintageTrouble Singecoils an Bord.

Stardust-Serie

Duesenberg spendiert den vier bereits bekannten Modellen Starplayer TV, Caribou, Fullerton TV und Paloma ein spektakuläres Finish, das den Namen Stardust trägt. Die Farbe ziert dabei nicht nur den Korpus, sondern auch die Kopfplatte und die Hals-Rückseite. Allerdings sind alle vier Gitarren der Stardust-Serie auf das Jahr 2018 limitiert.

Duesenberg-Stardust

www.duesenberg.de

Kommentar zu diesem Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: