Moderne Features für moderne Fender-Sounds

NAMM 2016: Fender stellt die neue Elite-Serie vor

American Elite Stratocaster Left-Handed
American Elite Stratocaster Left-Handed

Neben dem Vintage- gibt es eben auch das moderne Zeitalter – und dem hat Fender schon immer in seinen Deluxe- und Elite-Serien Tribut gezollt. So weisen auch die vielen neuen Instrumente der Elite-Serie, egal, ob sie mit Nachnamen Stratocaster®, Telecaster®, Jazz Bass®, Precision Bass® oder Dimension Bass® heißen, moderne Features auf wie z. B. die vierte (!) Generation der eigenen Noiseless-Pickups, komfortabler Hals-/Korpus-Übergang, 18-Volt-Preamps (Bässe), schicke neue Koffer und frische, neue Farben. Insbesondere die neuen Noiseless-Pickups, die Fender nur in dieser Elite-Serie einsetzt, sollen laut Hersteller ein Quantensprung in Sachen brummfreier, authentischer Vintage-Sound sein.

American Elite Stratocaster Autumn Blaze Metallic
American Elite Stratocaster in Autumn Blaze Metallic

American Elite Stratocaster® & American Elite Stratocaster® Left-Handed: Die Hälse dieser Gitarren verfügen über einen Compound-Radius, der von einer modernen C-Form in den ersten Lagen ausgehend kontinuierlich in eine komfortable D-Form in den oberen Lagen ausläuft. Das 2-Punkt-Tremsystem und Locking-Mechaniken mit kurzen Schäften versprechen nicht nur smoothes Tremolieren, sondern auch eine hohe Stimmstabilität. Diese elitären Strats sind in den Farben Autumn Blaze Metallic (neu), Sky Burst Metallic (neu), 3-Color Sunburst, Mystic Black, Olympic Pearl, Aged Cherry Burst und Tobacco Sunburst zu haben.

Anzeige

American Elite HSS Shawbucker
American Elite HSS Shawbucker

American Elite Stratocaster® HSS Shawbucker: Diese Elite-Strat kombiniert einen kraftvollen Shawbucker mit zwei Noiseless-Pickups. Ein Push/Push-Schalter ermöglicht das direkte Aktivieren des Steg-Humbuckers bei gleichzeitiger Umgehung der Klangregelung. Auch hier hat der Hals einen Compound-Radius bekommen, der von 9,5″ in den unteren bis zu einem flachen 14″ in den oberen Lagen verläuft. Erhältliche Farben sind 3-Color Sunburst, Mystic Black, Olympic Pearl und Autumn Blaze Metallic.

American Elite Telecaster Mystic Black
American Elite Telecaster in Mystic Black

American Elite Telecaster®: Das Modell, mit dem für Fender damals alles anfing, hat in seiner Elite-Reinkarnation einen Haufen neuer Features bekommen. Da ist z.B. die bekannte S1-Schaltung, die zwischen parallelem und seriellem Pickup-Betrieb schaltet, der Compound-Halsradius (von 9,5″ zu 14″), Locking-Mechaniken – und ein neuer ABS-Koffer zu nennen. Die Farbauswahl: 3-Color Sunburst, Mystic Black, Aged Cherry Burst, Tobacco Sunburst, Autumn Blaze Metallic und – natürlich! – Butterscotch Blonde.

American Elite Telecaster Thinline®:  Auch die Thinline-Tele darf elitär glänzen, z.B. mit der neuen Elite Suspension Bridge mit drei Messingsätteln, die speziell für dieses Thinline-Modell entwickelt wurde und bei deren Anblick sich die Tele-Puristen erst einmal die Augen reiben. Denn hier wurde die traditionelle Tele-Brücke aufgetrennt, hier sitzen eine so genannte Half-Bridge und die Tele-Grundplatte, in die der Steg-Pickup montiert ist, nebeneinander und sind nicht mehr verbunden. Dies soll die Übertragung der Saitenschwingungen in den Korpus intensivieren. Ebenfalls an Bord: Die S1-Schaltung, der Compound Radius, Locking-Mechaniken und der neue ABS-Koffer. Farben gibt es auch: 3-Color Sunburst, Natural and Mystic Ice Blue.

American Elite Jazz Bass® & American Elite Jazz Bass® V: In den Bässen der Elite-Serie werden die Noiseless-Pickups mit einem  18-volt-Preamp kombiniert – für mehr Signalqualität und cleanen Headroom. Die so called HiMassVintage-Brücke soll den Attack erhöhen und einen kolossalen Punch unterstützen. Außerdem erlaut sie wahlweise, die Saiten durch den Korpus zu führen oder an der Brücke einzuhängen. Die 4- und 5-Saiter erscheinen in diesen Farben: 3-Color Sunburst, Tobacco Sunburst, Olympic White, Natural und Black.

American Elite Precision Bass® : Das Arbeitstier des Fender-Stalls darf sich in der Elite-Version über einen zusätzlichen Jazz-Bass-Pickup, einen 18-Volt-Preamp, einen Compound-Halsradius, die HiMass-Vintage-Brücke und einen echten Knochensattel freuen. Farben: 3-Color Sunburst, Tobacco Sunburst, Olympic White, Natural und Black.

American Elite Dimension Bass® V HH & American Elite Dimension Bass® IV HH: Die modernen Fender-Bässe standen immer im Schatten von Precision und Jazz Bass. Ob sich das innerhalb der Elite-Serie ändert? Die Chancen stehen gut, denn hier greifen weitere, interessante Features. Hier sind es kraftvolle Humbucker, die mit dem 18-Volt-Preamp und einem Dreiband-EQ kombiniert werden. Der Hals hat ein asymmetrisches Profil bekommen, dass auf der Bass-Seite etwas dicker ausgeformt ist. Die Halsrückseite ist nicht lackiert, sondern geölt und gewachst, im Hals selbst unterstützen Grafit-Streifen die Stabilität. Farben: Cayenne, Violin Burst, Natural und Black.

Mehr Infos unter www.fender.de!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: