Studiohall in a box

Modulares Reverb-System in Pedalform: Meris MercuryX

Anzeige

Das MercuryX soll laut Hersteller Meris nicht weniger als der flexibelste Studiohall sein, den es jemals im Pedalformat gegeben hat. Steile These, aber ist da was dran? Das Pedal verfügt über acht benutzerdefinierte Reverb-Funktionen, Algorithmen, diskrete Verarbeitungselemente und Steuersignalmodifikatoren, die beliebig angeschlossen werden können …

Anzeige

So ergibt sich eine schier unendliche Flexibilität bei der Erstellung individueller Reverbs.

Das modulare Reverb-System hat das Herz und die Seele des Vorgängers Mercury7 und inspiriert mit seiner intuitiv bedienbaren Oberfläche dazu, auf Entdeckungsreise zu gehen.

Produktvideos sind, Stand jetzt, noch nicht zu finden, dürften aber bald eintrudeln. Bis dahin kann man sich nochmal das beliebte Mercury7 in Erinnerung rufen und dessen bewährte Sounds im Kopf mit diesen neuen Möglichkeiten kombinieren:

Features:

  • Modulares Reverb-System
  • 8 Custom Reverbs: Ultraplate, Cathedra, 78 Room, 78 Plate, 78 Hall, Spring, Prism and Gravity
  • Advanced-ARM-Prozessor
  • Intuitives Color-Screen-basiertes Interface
  • „Hold Modifier“-Schalter für on-the-fly-Anwendung
  • 99 Speicherplätze in 33 Bänken
  • Tuner
  • „Favorite Preset Bank“ für schnellen Zugriff auf die drei Lieblings-Presets
  • Neuer Stereo-Freeze-Alongside-Reverb
  • Gate-Envelope-Regler für jeden Reverb-Typ
  • Neue Processing-Elemente inkl. 79 Chorus, Vibrato, Vowel Mod, Tremolo, Hazy Lo-Fi und mehr
  • Digital kontrollierter Analog-Mix-Bus, Stereo-Input und -Output, schaltbare Line-Levels
  • MIDI-In und -Out, zuweisbares Expression-Pedal für diverse Parameter
  • Hochwertiger analoger Signalweg und 24-bit AD/DA mit 32 Bit Floating-Point-DSP
  • Entwickelt und hergestellt in Kalifornien, USA

In Kürze wird das Pedal hierzulande über den Warwick-Shop erhältlich sein.

Preis:  Meris MercuryX Modular Reverb System Pedal € 699

www.meris.us

Produkt: Gitarre & Bass 12/2022 Digital
Gitarre & Bass 12/2022 Digital
Im Test: J. Rockett Uni-Verb +++ G&L Fullerton Deluxe LB-100 +++ Dowina Albalonga GACE HiVibe +++ Nik Huber Bernie Marsden Signature +++ Fender Acoustasonic Player Telecaster +++ Gibson Dave Mustaine Signature Flying V +++ Börjes JB-Custom 5 DLX-Multiscale +++ EarthQuaker Devices Ghost Echo by Brain Dead +++ Blackstar St. James 50/EL34 112 Combo +++ Harley Benton Double Pedal Series

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren