Für Klangtüftler & Newcomer

Modeling-Floorboard und Übungs-Amps: Harley Benton DNAfx GiT Pro, HB-40MFX & HB-20MFX

Anzeige
(Bild: (C) Musikhaus Thomann - www.thomann.de)

Potente Modeling-Lösungen müssen längst nicht mehr teuer sein: Harley Benton kündigte jüngst die digitale Bodeneinheit DNAfx GiT Pro an, mit virtuellen Amps, Boutique-Effekten, Cab-Sims, IR-Loader, Amp Control und mehr. Dazu gesellen sich zwei neue Modeling-Combos mit je fünf Amp-Modellen und Effekten – interessant für Neulinge …

(Bild: © 2021 Timo Allin Photographie)

DNAfx GiT Pro

In diesem soliden Aluminiumgehäuse mit vier geräuschlosen Fußschaltern und integriertem Pedal schlummern tonnenweise Effekte, Verstärker- und Boxen-Simulationen. Es gibt 51 professionell abgestimmte Amp-Models, darunter amerikanische und britische Klassiker, sowie 31 verschiedene Cab-Models und IRs. Auch eigene IRs können geladen werden. Dazu kommen 64 Effekte in Studioqualität: Reverbs, Kompressoren, Delays, EQ, Wah, Distortions, Drives und Modulation – zum Teil auch in Stereo!

Anzeige

(Bild: (C) Musikhaus Thomann - www.thomann.de)

Das helle 5“-LED-Display soll auch bei Tageslicht gut ablesbar sein. Die Effekte können in 11 Modulen frei arrangiert und gleichzeitig genutzt werden. Das Expression-Pedal arbeitet standardmäßig als Volume-Pedal, kann aber jedem Effektparameter zugeordnet werden.

(Bild: (C) Musikhaus Thomann - www.thomann.de)

Das DNAfx GiT Pro bietet Anschlüsse für Input, Aux-In, Amp Control, ein externes Expression-Pedal, einen Stereo-FX-Loop, Kopfhörer, zwei Paar XLR- und Klinkenausgänge mit Ground/Lift-Schalter sowie einen MIDI-Port.

Über USB kann man aufnehmen, die Einstellungen verwalten, sichern, und IRs laden. Zusätzlich sind ein 52-Sekunden-Looper sowie eine Drum-Machine mit 8 Stilrichtungen und je 10 verschiedenen Grooves installiert, die mit aufgenommenen Loops synchronisiert werden können.

Das Amp-Control-Feature hilft dabei, den digitalen Modeller besser mit einem Verstärker zu kombinieren. Über den AMP-CTRL-Ausgang kann man die Kanäle eines Verstärkers direkt über das DNAfx GiT Pro umschalten. Noch ein Clou: Da die integrierten Effekt-Module und der FX-Loop an jeder Stelle der Signalkette platziert werden können, kann jeder Effekt vor oder hinter die Vorstufe des Verstärkers gelegt werden.

Preis: Harley Benton DNAfx GiT Pro € 289


(Bild: © 2021 Timo Allin Photographie)

HB-40MFX HB-20MFX

Wer sich von so vielen Möglichkeiten erschlagen fühlt, aber dennoch die Vorzüge der Modeling-Technologie nutzen möchte, könnte mit diesen neuen Combo-Amps gute All-in-one-Lösungen für den Einstieg finden.

HB-40MFX (Bild: (C) Musikhaus Thomann - www.thomann.de)

Die 40 bzw. 20 Watt starken Class-AB-Amps sollen knackige Clean-Sounds, dynamische Crunch- und Lead-Sounds sowie zwei Overdrive-Rock-Tones liefern. Mit Reverb, Delay, Chorus, Phaser und Modulation sind fünf hochwertige Effektalgorithmen an Bord. Dazu gibt’s ein Stimmgerät, einen Kopfhörerausgang und eine Bluetooth-Schnittstelle zum Abspielen von Backing-Tracks.

HB-20MFX (Bild: (C) Musikhaus Thomann - www.thomann.de)

Preise:

Harley Benton HB-40MFX € 109

Harley Benton HB-20MFX € 89

www.harleybenton.com

Produkt: Kemper Amp Special
Kemper Amp Special
Der große Kemper Amp Testbericht! Kemper Amp – High-Tech in neuer Evolutionsstufe

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Hallo !
    Es fehlt mal wieder jegliche Angabe zum Material, aus dem das Gehäuse der Box gemacht ist. Als wäre nur noch die Elektronik an einem Verstärker erwähnenswert. 🙁
    Tom

    Auf diesen Kommentar antworten
    1. Hallo Tom,
      hierzu gibt es von Herstellerseite leider keine Angabe außer “12mm wood enclosure”.
      Da wir die Combos noch nicht im Test hatten, wissen wir es leider nicht genauer.

      Grüße aus der Redaktion

      Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren