Produkt: Gitarre & Bass 8/2019 Digital
Gitarre & Bass 8/2019 Digital
Special: PUNKROCK – Die Toten Hosen, Donots, Muff Potter +++ STORY: Paul Gilbert, Derek Trucks, Stu Hamm, Esperanza Spalding, Laura Cox, The Amazons, Accept, Carol Kaye, Keith Merrow +++ TEST: LTD Xtone PS-1000, Framus D Series, Mesa California Tweed 6V6 4:Forty, BassLine Bustiny 5, Collings D2H, G&L Fullerton Deluxe ASAT, EBS Reidmar 502, Walrus Audio Lillian & Monument, Seymour Duncan Billy Gibbons Red Devil PUs
Two-Way-Delay

Mad Professor: Dual Blue Delay

Einen reichen, fetten und warmen Sound sowie wohl durchdachte Funktionalität verspricht uns der verrückte Professor mit seinem neuen Dual Blue Delay.

Anzeige

Sein Short-Delay wirkt maximal 315 ms nach und soll nach Slapback- oder einem Old-School-Tape-Echo-Delay klingen.

Das Long-Delay hat eine Maximaldauer von 810 ms und soll modern klingen und sich besoders gut für Lead- und Ambient-Zwecke eignen. Hierbei kann auch die Tap-Tempo-Funktion verwendet werden.

Beide Delays können jeweils einzeln oder gleichzeitig geschaltet werden.

Street-Preis: € 345

Produkt: Gitarre & Bass 11/2019 Digital
Gitarre & Bass 11/2019 Digital
INTERVIEWS: ZZ Top, Tito & Tarantula, Brittany Howard, Kris Barras Band, Alter Bridge +++ Das war der GUITAR SUMMIT 2019! +++ TEST: Revv D20 Head, Eventide Rose Delay, Ibanez Polyphia Signature-Gitarren, Seth Baccus Nautilus Standard, Rabenberger Hornbass, Warwick RockBass Alien Deluxe Hybrid Thinline, Marshall Studio Vintage SV20C & Classic SC20C

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Schön wäre es gewesen wenn der Mad Professor einmal auch das Deep Blue
    Delay angepaßt hätte, etwas längere Delayzeit udn einen Toneregler dazu.
    Perfekte Grundlage. Nicht jeder gibt gleich soviel Geld für ein Doppel Delay aus
    wo man eventuell auch nicht alle Features nutzen möchte. manche brauichen den Tap
    andere suchen ein einfaches aber eben sehr gutes Delay. Da wäre das Deep Blue der
    Einsteiger.
    Schade so ist mir das Dual Delay einfach zu teuer.

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Das Dual Blue Delay ist nicht nur eine sinnvolle Erweiterung des Dauerhits Deep Blue Delay,
    sondern bietet eine reihe von interessanten Features die ihresgleichen suchen:
    Wet Dry Funktion, Buffered oder True Bypass, Tone Regler (das vermisse ich bei
    vielen anderen auch teuren delays), Dual Head oder paralle beide Delays, und die
    wirklich easy Bedienung da brauhcts keine lange Studiererei des Manuals!
    Ein rundum gelungenes und zudem extrem dynamisch wirkendes Dual Delay!
    Das Masterpiece des verrückten Professors? Antesten lohnt sich!

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren