Produkt: Fender Stratocaster
Fender Stratocaster
Die 15 legendärsten Fender Stratocaster im Gitarre & Bass-Test! Hol dir das kostenlose Special!

Leserfrage: Neue Pickup-Schaltung für Stratocaster

Ich möchte meine 80er-Strat, die – wie damals üblich – nur mit einem Humbucker bestückt ist, soundmäßig erweitern. Gedacht ist nun für den Bill Lawrence L500 XL ein Schaller Megaswitch T für: HB parallel – SC – HB seriell. Diese Schaltung habe ich mir auf der Schaller-Homepage angeschaut, das würde passen. Nun noch ein Gedanke in Bezug auf die dortige Abbildung: Wenn ich an der Brücke von 6 zu 2 einen Volume-Poti setzen würde (für die als SC gedachte Spule ), kann ich dann nahtlos von SC- zum originalen HB-Sound überblenden? Oder habe ich da einen Denkfehler? Theoretisch würde ich ja zur einen „heißen“ Spule die zweite einfach hinzuregeln.

Norbert Forstreuter

Anzeige


Hallo Norbert! Den Schaltplan von Schaller habe ich gerade nicht vorliegen, anbei jedoch ein Schaltplan von der Seymour-Duncan-Seite, bei dem die Farben der Anschlusskabel gegenüber dem Lawrence vertauscht sind. Von daher kann ich jetzt nicht sagen, an welche Pinnummer du anlöten musst. Wenn du aber den „Tap“ des Humbuckers – beim Bill Lawrence L500 wäre das die Verbindung der Kabel weiß & grün – mit einem Poti gegen Masse regelst, kannst du in der Tat die Humbucker/ Singlecoil-Umschaltung regelbar machen.

Als Poti bietet sich idealerweise ein No-Load-Poti an, da dieses am Ende des Regelwegs die Masseverbindung zum Tap vollkommen trennt. Ein guter Wert, um diese Funktion auch halbwegs feinfühlig regelbar zu machen, wäre ein 50kOhm-Poti. Die üblichen Gitarenpotis haben einen zu großen Wert und damit nur einen extrem kleinen Bereich, in welchem das Poti das Gewünschte macht.

André Waldenmaier

Produkt: Eric Clapton Special for free
Eric Clapton Special for free
Alles über den

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren