G&B Basics!

Lace Pickups

Mit den Alumitones ist Don Lace ein weiteres Husarenstück geglückt. In einem Rahmen aus Aluminium sitzen bei den Lace Pickups zwei versetzt angeordnete Balkenmagnete.

Lace-Alumitone-Humbucker

Anzeige

Statt konventioneller Spulen findet man ein durch einen Schrumpfschlauch verkleidetes Bauelement, aus dem drei Kabel führen – eine Art Sensor. Der Alumitone ist im Prinzip ein niederohmiger Pickup mit einem Gleichstromwiderstand von 2,5 kOhm und hat auch die typischen Eigenschaften dieser Pickups: Hohe Resonanzfrequenz, unempfindlich gegen Einstreuungen, echter Humbucker und ein sehr geringes Gewicht. Durch den geringen Innenwiderstand ist ein Alumitone zudem in der Lage, eine größere Ausgangsspannung zu liefern.

Die Lace Pickups Alumitones bieten klanglich allerdings nicht wirklich Neues. Sie klingen wie ein offener, höhenbetonter Humbucker, wie ein typischer PAF z. B. Die größere Bandbreite, die ein niederohmiger Pickup zu liefern in der Lage ist, war für Lace anscheinend kein Thema, wohl wissend, dass die Mehrzahl der Gitarristen auf die klassischen Sounds steht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: