Produkt: Gitarre & Bass 12/2019
Gitarre & Bass 12/2019
INTERVIEWS: Steve Morse, Mando Diao, Whitesnake, Guido Donot +++ TEST: Fender American Ultra Stratocaster & Telecaster, Schecter Keith Merrow KM-7 MKIII Artist & Standard, BluGuitar Amp1 Iridium Pedalboard-Amp, Sandberg California SL TT4 Superlight, Warwick RockBass Idolmaker 5string
Taylor Guitars Biggest Little Virtual Launch Event

Kompakte Form, großer Sound: Taylor Guitars präsentiert die Taylor GT

(Bild: Lars Horstmann)

Andy Powers und Taylor Guitars haben es wieder gemacht: Ein komplett neues Gitarrenmodell mit dem Namen GT Grand Theater entwickelt, bei dem alles anders, alles neu ist, unter dem Motto: „Smaller Size, Bigger Sound, Serious Fun“. Und all das präsentiert bei einer virtuellen Pressevorführung. Sozusagen: Großes Kino.

Die Idee zu einer neuen, kleinen Akustik-Gitarre hat Andy Powers schon seit 2013, seitdem arbeitete er unentwegt an der neuen Idee. 2017 stellten Andy und Taylor dann das neue V-Class-Bracing vor, das mittlerweile im Großteil der Taylor-Gitarren verbaut wird.

Anzeige

Einige Ideen des V-Class fließen auch in die neue GT-Serie ein. Andy hatte die Idee, einen kleineren Body und ein kürzere Mensur zu kombinieren, jedoch ohne dabei Klangverlust zu erleiden, daher hat er für dieses Modell das Bracing modifiziert, er nennt es jetzt C-Class, aber nicht weil die Streben die Form eines C haben, das „C“ stammt vom Wort „cantilevered“, was für freitragend steht. Ziel dabei: maximale Flexibilität der Decke, um aus dem kleineren Body das Optimum herauszuholen.

Taylor Guitars Biggest Little Virtual Launch Event

1. September 2020, 18:00 Uhr: Wir (Florian, Stefan, Lars und ich) sitzen gespannt im Fotostudio des Gitarre & Bass-Büros vor einem Computer-Bildschirm und einem mit Zahlenschloss verschlossenen Gitarrenkoffer, im Innern ein neues Taylor-Gitarrenmodell. Pünktlich startet der Taylor Guitars Biggest Little Virtual Launch Event, in El Cajon ist es gerade 9:00 vormittags, zugeschaltet sind Journalisten aus der ganzen Welt. Die Marketing-Abteilung mit Damien De Robbio und Craig Evans leitet die Veranstaltung, Master-Guitar-Designer und Miteigentümer Andy Powers ist live anwesend, später wird per Videobotschaft noch Bob Taylor zugeschaltet und KT Tunstall präsentiert einen Song auf dem neuen Modell, das am 1. Oktober offiziell auf den Markt geht.

Die schottische Singer-Songwriterin KT Tunstall präsentiert im Livestream einen Song auf der neuen Taylor GT. (Bild: Lars Horstmann)

Aber bevor Andy etwas zur Gitarren erzählt, erhalten alle Redaktionen (die sich vorab angemeldet hatten und ein Testmodell erhalten haben) den Code fürs Zahlenschloss, können endlich den Koffer öffnen und haben Zeit, sich 5 Minuten lang damit vertraut zu machen.

Danach übernimmt in El Cajon wieder Craig und stellt Andy jede Menge Fragen zum neuen Taylor GT Grand Theater-Modell. Später gibt es noch eine Q&A-Session, in der alle Teilnehmer Fragen zur Neuen stellen können, die Andy – wie immer – offen und ehrlich beantwortet.

Gitarrenbauer und Miteigentümer Andy Powers stellt sich live den Fragen der Fachjournalisten. (Bild: Lars Horstmann)

Nach einer Stunde ist die Online-Konferenz beendet und vor uns steht nun die Arbeit, dieses neue Instrument zu testen und zu beurteilen. Es war eine Erfahrung, die Corona-bedingt online durchgeführt werden musste. Da aber alles so perfekt funktioniert hat, denke ich, dass dieser Art der Präsentation die Zukunft gehört.

Smaller Size, Bigger Sound, Serious Fun

Das Grand-Theater-Modell wird in der amerikanischen Fabrik in El Cajon bei San Diego hergestellt. Es ist die kleinste dort gefertigte Gitarre. Die Maße der neuen Korpusform liegen aber genau in der Mitte des Taylor-Spektrums, exakt zwischen der großen Grand Concert und der (mexikanischen) GS Mini.

Passend zur neuen Body-Dimension gibt es ein hochwertiges Taylor AeroCase, in dezentem Braun und mit edlem roten Plüschfutter, das im Lieferumfang enthalten sein wird.

Die Eckdaten:

  • GT-Body-Dimensionen (herunterskalierte Grand-Orchestra-Form)
  • Hölzer: Massives Urban Ash für Rücken und Seiten, Massive Fichtendecke & Eukalyptus-Griffbrett, -Brücke und -Kopfplattenfurnier
  • 24-1/8″-Mensur, agiles Spielgefühl
  • Selbe Saitenspannung wie ein E-flat-Tuning auf einer 25,5″-Mensur
  • Sattelbreite knapp 44mm
  • Taylor C-Class-Bracing
  • Mattes, ultra dünnes Finish; Urban-Sienna-Beize auf Rücken und Seiten
  • Italienische Acryl-Inlays, 3-Ring-Koa-Rosette, Schwarzes Purfling, Faux-Tortoise-Pickguard

Zum Start kommt die Grand Theater als rein akustisches Modell GT für € 1903, oder als GTe mit Taylor-ES2-Tonabnehmer und -Preamp für € 2141.

Einen ausführlichen Testbericht zur neuen Taylor GTe gibt’s in der kommenden Gitarre & Bass 11/2020! Dort verrät uns Gitarrenbaumeister Andy Powers im Interview zudem spannende Details über Urban Ash und das neue C-Class-Bracing!

www.taylorguitars.com

(Bild: Lars Horstmann)
Produkt: Gitarre & Bass 6/2019 Digital
Gitarre & Bass 6/2019 Digital
Neoclassical Bluesrock: Yngwie Malmsteen+++Strat, Style, Strings, Sound: Jimmie Vaughan+++Glam-Metal 2019: Steel Panther+++Auf langer Abschieds-Tour: Rickey Medlocke & Lynyrd Skynyrd

Kommentar zu diesem Artikel

  1. Hey, hier geht es um Gitarren und nicht um smartphones oder tablets!
    Kümmert euch nicht darum, geht zum Gitarrenbauer in eurer Stadt!

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren