Die Perlen des Gebrauchtmarkts

Kleinanzeigen Heroes: Jet City JCA 100 HDM

Günstige Arbeitstiere, unterschätzte Underdogs, übersehene Youngtimer und vergessene Exoten: In den „Kleinanzeigen Heroes“ stellen wir euch die Geheimtipps des Gebrauchtmarkts vor, die einen maximalen „Bang for the buck“ liefern.

Anzeige

Jet City JCA 100 HDM

Die Lizenzkopien der Soldano-Produkte von Jet City Amplification waren schon in den frühen 2010ern als Neuware extrem preiswert zu erstehen. Mittlerweile sieht man die Verstärker auch in den Kleinanzeigen, und die Second-Hand-Preise sind nochmals attraktiver.

Ein echter Soldano SLO 100 aus aktueller Fertigung hat nicht nur brutal lange Lieferzeiten von mehreren Monaten, wie es bei fast allen Boutique-Verstärkern aus den USA derzeit der Fall ist, sondern kostet – Stand heute – 4170 Euro brutto! Da Mike Soldano jedoch vor bereits gut anderthalb Jahrzehnten Jet City Amplification erlaubte, seine Verstärker in günstiger Bauweise in Fernost zu kopieren, sieht man heutzutage nicht wenige Jet City Topteile zwischen 20 und 100 Watt Leistung und auch etliche 1x12er- und 2x12er-Jet-City-Gitarrenboxen auf dem Gebrauchtmarkt.

Hier geht es nun um das alte Flagship Model, den JCA 100 HDM mitsamt seines Deep Mods, denn dieses Topteil entspricht mit seinen Features beinahe haargenau denen des aktuellen SLO 100.

BEDIENELEMENTE

Rechts neben der Eingangs-Klinkenbuchse befinden sich die beiden Gain-Regler für den Crunch- und den Highgain-Kanal, danach folgt der Equalizer, den sich beide Kanäle teilen, dann zwei Kanal-Volume-Regler und zu guter Letzt Potis für Presence und Deep.

Dem JCA 100 HDM fehlt hier im Vergleich zum aktuellen SLO 100 der Bright Switch und die Option, dem Crunch-Kanal einen etwas cleaneren Sound abzuringen. Zusätzlich hat Jet City dem JCA 100 HDM jedoch einen Schalter für die Leistungsreduktion auf 50 Watt spendiert, den es so im Original-Soldano nicht gibt. Rückseitig sieht es beim JCA 100 HDM ähnlich aufgeräumt aus, wie bei seinem Vorbild. Hier befindet sich ein serieller Einschleifweg, der in Sachen Signal-Transparenz leider nicht mit dem regelbaren Loop des aktuellen US-Produkts mithalten kann.

Dazu kommen ein 16-Ohm-, zwei 8-Ohm- und zwei 4-Ohm-Lautsprecherausgänge sowie die Anschlüsse für den Fußschalter und das Kaltgerätekabel inkl. Schiebeschalter, der – anders als beim Soldano SLO 100 – auch eine Nutzung des Amps mit 120 Volt Netzspannung im Ausland erlaubt. Der Fußschalter war übrigens Teil des Lieferumfangs, kann aber bei Bedarf durch ein beliebiges One-Button-Modell ersetzt werden.

SOUND & FOLGEKOSTEN

Der Jet City JCA 100 HDM klingt grundsätzlich ähnlich wie ein Soldano SLO 100 mit Deep Poti, aber sein eigentliches technisches Vorbild ist der Hot Rod Plus, der wiederum in seinem Layout ebenfalls nur marginal vom SLO 100 abweicht.

Möchte man den Jet-City-Verstärker noch näher an den Klang des neunen SLO 100 heranbringen, empfehlen sich zwei Maßnahmen: ein Röhrenwechsel und ein Umbau des JCA 100 HDM auf SoldanoSLO-100-Spezifikationen, den ein geübter Techniker beim Röhrenwechsel gleich miterledigen könnte. Da sie so preiswert wie nur irgendwie machbar in Fernost gefertigt wurden, sind bei den Jet-City-Amps auffällig günstige Werksröhren verbaut worden, und in diversen Foren wird seit Jahren diskutiert, welche Röhrentypen am besten in den verschiedenen JCA-Produkten funktionieren.

Bei einem gebrauchten JCA100 HDM, der noch immer mit seinen Werksröhren bestückt ist, empfiehlt es sich daher umso mehr, ganz konsequent alle Vorstufen-, wie auch Endstufenröhren zu erneuern und hierbei auf die Selektionsqualität aus dem Hause Tube Amp Doctor, Ruby oder JJ zu setzen. Hierbei kommen gut und gerne 200 bis 250 Euro für Markenröhren und das Einmessen der Endstufenröhren durch einen Techniker zusammen und eine Umrüstung auf die genauen SLO-100-Spezifikationen kann zu weiteren Folgekosten führen.

Nennenswerte Materialkosten würden in diesem Fall jedoch lediglich durch einen Austausch des Einschleifwegs gegen einen Metro Zero Loss Loop und das Upgrade der Potentiometer auf neue Marken-Potis von beispielsweise Alpha verursacht werden. Hierbei ist dann allerdings mit einer Zusatzinvestition von maximal 200 Euro dann wirklich alles erledigt, was zweckdienlich ist, um noch näher an die Tonentfaltung des US-Originals von Soldano heranzukommen.

PREISE

Derzeit findet man die JCA-100-HDM-Topteile von Jet City bei eBay Kleinanzeigen oder reverb.com für etwa 250 bis 350 Euro und selbst mit einem umfangreichen, ganz genauen Umbau auf die Spezifikationen des SLO 100 und mitsamt neuer Markenröhren, ergibt sich rechnerisch eine Gesamtinvestition von etwa 500 bis 850 Euro, um eine realistische Kopie eines Soldano SLO 100 zu erstehen. Der Jet City JCA 100 HDM hat damit den Titel „Kleinanzeigen Hero“ zweifelsohne mehr als verdient. Kaufen!

(erschienen in Gitarre & Bass 12/2021)

Produkt: Marshall Sonderausgabe
Marshall Sonderausgabe
Das GITARRE & BASS MARSHALL SPECIAL mit Amp-Tests, Vintage-Guide und einem Interview mit dem legendären Father of Loud, Jim Marshall.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren