Produkt: Gitarre & Bass 6/2019
Gitarre & Bass 6/2019
Neoclassical Bluesrock: Yngwie Malmsteen+++Strat, Style, Strings, Sound: Jimmie Vaughan+++Glam-Metal 2019: Steel Panther+++Auf langer Abschieds-Tour: Rickey Medlocke & Lynyrd Skynyrd
Mehr Features auf weniger Raum

Klassisch bis komplex: Das neue Walrus Audio Monument V2 Tremolo

Das neue Walrus Audio Monument V2 vereint ein Harmonic Tremolo mit einem Standard-Tremolo und soll üppige, warme, pulsierende Modulationen erzeugen.

Anzeige
Anzeige

Kombinationen der Regler „Rate“, „Shape“ und „Division“, sollen alles von traditionellem Tremolo bis hin zu einzigartigen Modulationen ermöglichen.

Laut Hersteller erhält man im Harmonic-Modus Vintage-Klangfarben, die von Fender Brownface Amps inspiriert sind. Eine Tiefpass- und eine Hochpass-gefilterte Version des Gitarrensignals werden mit 180° Phasenversatz entgegengesetzt moduliert (die tiefen und hohen Frequenzen steigen und fallen im Wechsel). Das Ergebnis ist ein warmes, vollmundiges Tremolo.

Der Division-Regler bestimmt die rhythmischen Zeiteinheiten im Verhältnis zum eingestellten bzw. getappten Tempo. Er kann auf Viertelnoten, Triolen, Achtelnoten und Sechzehntel eingestellt werden. Der Shape-Regler ist für die Wellenform zuständig. Zur Auswahl stehen: Sinus, Rechteck, Sägezahn, „Lumps“ (positive Sinus-Halbschwingung) und Monument Mode (zufällig).

Ein besonderes Merkmal des Monument ist der Bypass-Schalter, der eine Kurzzeit-Funktion (Momentary) bietet. Wenn der Schalter in der Stellung OFF steht, kann man ihn drücken und halten, um den Effekt temporär zu aktivieren. Lässt man ihn los, setzt der Effekt wieder aus.

Ist das Pedal eingeschaltet, kann man durch Drücken und Halten des Bypass-Schalters eine neue „Ramp-Up“-Funktion aktivieren. Die Tremolo-Geschwindigkeit wird dann kurzzeitig bis auf das Maximum gesteigert. Beim Loslassen des Schalters kehrt die Geschwindigkeit zum vorher eingestellten Wert zurück.

Wenn der Depth-Regler auf 0 gestellt ist (Linksanschlag) und der Volumenregler über Unity Gain, erzeugt der „Monument“ einen cleanen Boost.

Dieses Plus an Funktionen gegenüber dem Vorgänger, bei voll-analogem Signalweg, bietet Walrus Audio in einem kleineren Gehäuse und zu einem günstigeren Preis.

Preis: Walrus Audio Monument V2 € 209

Features

  • Tremolo mit voll-analogem Signalweg (Optokoppler)
  • Digitale LFO-Tap-Steuerung
  • Umschaltbar zwischen Standard- und Harmonic-Tremolo-Modus
  • Harmonic-Modus soll auf legendären Fender Brownface Amps (1959-63) basieren
  • Bedienelemente: Rate, Depth, Division, Shape, Volume, Harmonic/Standard-Schalter, Tap Tempo, Bypass
  • Fünf Wellenformen zur Modulation: Sinus, Rechteck, Sägezahn, „Lumps“ (positive Sinus-Halbschwingung), „Monument“ (Zufallsgenerator)
  • „Monument Modus“ wählt nach jedem Takt eine Wellenform per Zufallsgenerator aus
  • Wählbare rhythmische Zeiteinheiten für Tremolo: Viertel, Triolen, Achtel und Sechzehntel
  • “Momentary” oder “Continuous” Bypass-Modus
  • Ramp-Up-Funktion (steigert Tremolo-Rate auf Maximum)
  • Volumenregler zum Ausgleich von Pegelverlusten oder als Boost
  • Tap-LED zeigt kontinuierlich das eingestellte Tempo an
  • Seitlicher Eingang kann als Tap-Tempo- oder Expression-Pedal-Eingang genutzt werden
  • Per Expression-Pedal wahlweise folgende Parameter steuerbar: Rate, Depth, Wellenform oder Zeiteinheit
  • Tap-Tempo-Eingang: Für externe Fußtaster oder ein Clock-Signal
  • Stromversorgung: 9V DC, 8,9 mA
  • Netzteil nicht enthalten
  • Verwendung von Daisy-Chain-Netzteilen wird nicht empfohlen
  • True Bypass Design
  • Handgefertigt in den USA

www.walrusaudio.com

Produkt: Gitarre & Bass 6/2019
Gitarre & Bass 6/2019
Neoclassical Bluesrock: Yngwie Malmsteen+++Strat, Style, Strings, Sound: Jimmie Vaughan+++Glam-Metal 2019: Steel Panther+++Auf langer Abschieds-Tour: Rickey Medlocke & Lynyrd Skynyrd

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: