Q&A of today: Was ist das für ein Kay-Bass?

Kay Bass

Q: Ich habe einen Bass der Firma Kay für wenig Geld auf einem Flohmarkt erstanden. Was ist das für ein Gerät?

Jürgen G.

Anzeige

IF
Kay K2-B Bass

A: Dein neuer Bass stammt aus einer recht traurigen Ära Kays. Die Firma, die seit 1890 auf dem Markt gewesen und zu den erfolgreichsten in der amerikanischen Gitarrengeschichte gehörte, überlebte wie so einige andere Gitarrenhersteller die japanische Invasion in den siebziger Jahren nicht und musste ihr Werk schließen. Die Rechte an dem Namen wechselten mehrfach den Besitzer, die in der Regel ohne großen Anspruch an Qualität und Design billige Gitarren in Fernost produzieren und mit Kay beschriften ließen. Aus dieser Periode stammt auch dein Bass, wobei der noch zu den interessanteren Instrumenten des damaligen Angebots zählt. Das bestand nämlich zu großen Teilen nur aus Anfänger-Akustikgitarren. Der Bass, eine Kopie des Gibson EB-0, wird 1979 oder 1980 gebaut worden sein, seinen heutigen Wert würde ich auf ca. 120 bis 150 € einschätzen, wenn er noch gut spielbar ist und alles daran funktioniert.

cat
Auszug aus dem Kay-Katalog von ca. 1980

 

Produkt: Gitarre & Bass 5/2022
Gitarre & Bass 5/2022
IM TEST: Zoom B6 +++ Framus Wolf Hoffmann WH-1+++ Valco FX KGB Fuzz, Bloodbuzz und Five-O +++ Sandberg California Central +++ Origin Effects Bassrig +++ Lava ME 2 Freeboost & ME 3 +++ One Control Strawberry Red +++ Fender Player Plus Meteora HH & Active Meteora Bass +++ Marshall 2525H & JVMC212 Black Snakeskin LTD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren