Produkt: Gitarre & Bass 7/2019 Digital
Gitarre & Bass 7/2019 Digital
INTERVIEWS: Generation Axe – Vai, Bettencourt, Abasi +++ Phil X, Baroness, Lynyrd Skynyrd, Philipp van Endert, Scott Henderson, Aynsley Lister, DeWolff, Carl Carlton +++ TEST: Gibson Les Paul Tribute & Standard 50s, Fulltone Full-Drive 1, 2 & 3, Fame Baphomet II 4 & 5 Black Limba, Orange Pedal Baby 100, G&L Tribute JB
Update und Premiere

JHS: Kilt V2 und Spring Tank

Kilt V2 FX Pedal by JHS

The Kilt V2

Anzeige

Das Entwicklerteam von JHS nahm vor einiger Zeit die Gelegenheit zur Zusammenarbeit mit StuG (legendärer Gitarrist, Autor, Produzent und Gründungsmitglied der britischen Band Delirious) wahr. StuG wollte eine Dirt Box“, die klanglich alles abdecken konnte, was er für seine Studioarbeit und ausgedehnten Tourneen brauchte. Aus diesem Wunsch wurde The Kilt geboren. Für die neue V2 hat JHS das Pedal zu einer kompakten und vielseitigen Klangmaschine weiterentwickelt.

Das JHS The Kilt V2 verfügt über die selbe Schaltung wie die Ursprungsversion, soll aber weniger rauschen, eine verbesserte Slew-Rate für eine geschmeidigere Zerrstruktur sowie einen Charakter aufweisen, der sich einfach besser anfühlt als die ursprüngliche Expandora. Mit dem Kippschalter Cut/Flat erhält man die Möglichkeit, die tiefen Bassfrequenzen zu reduzieren oder über einen kräftigeren Sound als mit der ursprünglichen Expandora zu verfügen. Mit den Kippschaltern G1 und G2 lassen sich verschiedene Verzerrungsarten auswählen, von einem leichten, transparenten Drive bis hin zu einer Wand aus Fuzz/Distortion und allem dazwischen. Außerdem hat die V2 die Möglichkeit, den G2-Schalter mit einem optionalen Red-Remote-Fußschalter fernzubedienen, um per Fußkick auf heftigen Distortion oder Fuzz umschalten zu können!

Das JHS The Kilt V2 ist Made in USA und ab November 2017 lieferbar.

UVP: € 270

Spring Tank FX-Pedal by JHS

Spring Tank

Das JHS Spring Tank Reverb ist ein Amp-Style-Federhall-Emulator im kompakten Gehäuse. Er ist mit zwei unabhängigen und per Fuß umschaltbaren Hall-Mix-Reglern ausgestattet, dem „Tank 1“ als Haupt- und dem „Tank 2“ als Sekundärmix, der mit dem „Tank 2 Schalter“ betätigt wird. Sie verfügen also über zwei Reverb-Mix-Optionen „on the fly“! Mit den Reglern für Depth (verändert die Größe des Raums), Length (Regelt die Dauer des Hallhalls), Highs (Regelt den Höhenanteil des Halls) und Boost (verändert den Gesamt-Sound) lässt sich ein perfekter Federhall-Style-Sound erzeugen. Außerdem verfügt das JHS Spring Tank über eine Effekt-Loop, so dass man jeden Effekt auf die Hallfahnen einschleifen kann.

Das JHS Spring Tank ist Made in USA und ab November 2017 lieferbar.

UVP: € 235

 

Produkt: Gitarre & Bass 12/2019
Gitarre & Bass 12/2019
INTERVIEWS: Steve Morse, Mando Diao, Whitesnake, Guido Donot +++ TEST: Fender American Ultra Stratocaster & Telecaster, Schecter Keith Merrow KM-7 MKIII Artist & Standard, BluGuitar Amp1 Iridium Pedalboard-Amp, Sandberg California SL TT4 Superlight, Warwick RockBass Idolmaker 5string

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren