Q&A of today: Gibt es Alternativen zu der Original-Schaltung einer Gibson SG mit drei Humbuckern?

Gibson SG Custom: Alternative Schaltung?

Q: Ich spiele mit dem Gedanken, mir eine Gibson SG Custom zuzulegen. Gibt es eigentlich außer der serienmäßigen Schaltung noch andere Möglichkeiten, die drei Humbucker miteinander zu verdrahten? Die Originalschaltung empfinde ich als sehr limitiert in ihren Möglichkeiten. Wenn schon drei Pickups, dann sollten auch mehr als drei Sounds möglich sein.

Robert H.

Anzeige

Gibson SG Custom
Gibson SG Custom – drei Humbucker, nur drei Sounds.

A: Ja, es gibt natürlich Alternativen. Aber für die, die die Originalschaltung nicht kennen, sei zuerst einmal diese eben kurz erklärt: Die drei Humbucker werden von einem Dreiweg-Toggle-Schalter angewählt. Position 1: Steg-PU alleine, Mittelstellung: Steg- und Mittel-PU zusammen, Position 3: Hals-PU alleine. D. h., der durchaus beliebte Sound ‘Hals- plus Steg-PU’ ist mit dieser Schaltung genauso wenig möglich wie die Kombination ‘Hals- plus Mittel-PU’.

Gibson Wiring
Die originale Gibson-Schematik der SG Custom und der Firebird IV, die ja ebenfalls mit drei (Firebird-)Humbuckern ausgestattet ist. (Abb.: gibson.com)

Es gibt einige Alternativen, von denen aber viele wenig praxistauglich sind. Ich habe hier zwei ausgesucht, die meiner Meinung nach Sinn machen und relativ einfach zu realisieren sind. Bedenke, dass man durch zusätzliche Coil-Split-Schalter die Sound-Möglichkeiten sogar noch verdoppeln kann, wenn man das will und braucht.

Doch bevor man sich mit der Schaltung auseinander setzt, sollte man unbedingt ausprobieren, ob einem der Mittel-Pickup beim Spielen nicht im Weg ist. Denn viele Gitarristen beklagen nämlich genau dies: Dass das Plektrum mit dem Pickup-Rahmen oder dem Pickup selbst kollidiert…

Alternative 1: Die Funktionen der Potis werden neu geordnet. Aus 2x Volume und 2x Tone wird 3x Volume, 1x Master-Tone. Jeder Pickup erhält seinen eigenen Volume-Regler, der Dreiweg-Schalter arbeitet nur für die beiden äußeren Humbucker. Der Mittel-Humbucker kann so in jeder Position hinzu geregelt und in der Lautstärke separat geregelt werden. Somit erhält man folgende sieben Sounds: Hals-PU alleine, Hals- plus Mittel-PU, Mittel-PU alleine, Hals- und Steg-PU, Mittel- und Steg-PU, Steg-PU alleine und alle drei PUs zusammen. Ein Schaltbild dazu gibt es hier!

Alternative 2: Die Schaltung wird an die einer Gitarre mit zwei Humbuckern angeglichen, der Dreiweg-Schalter schaltet nun Hals-PU alleine, Hals- und Steg-PUs zusammen, Steg-PU alleine. Aber eins der Tone-Potis wird durch ein passendes Push/Pull-Poti ausgetauscht, das den Mittel-Humbucker in die Schaltung wirft, egal, wo der Dreiweg-Schalter gerade steht. Eine nicht ganz so elegante Lösung wie Alternative 1, aber auch sie führt zu sieben Sounds. Und vielleicht ist sie ja die praxistauglichere, obwohl man den Mittel-PU nicht in der Lautstärke regeln kann? Das Schaltbild findet ihr hier!

Vielleicht hat einer der Leser noch eine feine Idee zu diesem Thema? Wir veröffentlichen sie gerne an dieser Stelle!

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Seit einiger Zeit geistert ein sechs Positionen Toggle Switch Schalter durch das Net, mit welchem man so ziemlich alle Möglichkeiten einer 3-HU Konfiguration schalten kann. http://www.stewmac.com/Pickups_and_Electronics/Components_and_Parts/Free-Way_Pickup_Switch.html

    Viele Grüße
    André

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Variante 1 ist die Schaltung von Peter Frampton

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: