Produkt: Gitarre & Bass Digital 08/2018
Gitarre & Bass Digital 08/2018
Happy Birthday! 60 Jahre Gibson Es-Thinline-Series +++ Guitar Summit - Save The Date! +++ Interviews: Richie Sambora & Orianthi, Blackberry Smoke, etc. +++
Q&A of today: Wie kann ich den Sound meiner Les Paul entschärfen?

Gibson Les Paul mit P94-Singlecoils

Q: Meine Gibson Les Paul, die mit P94-Pickups bestückt ist, klingt in der Steg-Position ziemlich harsch, vor allem, wenn der Volumenregler voll auf ist. Ich habe einen Kondesator mit 680pF, den seriellen Widerstand 150 kOhm und den parallelen Widerstand mit 150 kOhm verwendet. Als Potis kommen die originalen 500-kOhm-Potis für Volume und Tone zum Einsatz. Die übrige Verdrahtung entspricht der Standardverdrahtung. Meine Frage: Kann man den Ton etwas entschärfen?

Joachim H.

Anzeige

P94
Klingt anders: Les Paul mit P94-Singlecoils

A: Wenn hier der Ton als zu harsch empfunden wird, kann eine größere Bedämpfung des Signals das Harsche reduzieren. Daher zunächst einmal das Volume-Poti auf 220/250kOhm reduzieren. Das führt zu einer deutlichen Linderung. Sollte dies aber noch nicht reichen, dann auch zusätzlich das Tone-Poti auf 220/250kOhm reduzieren. Dann sollte es passen!

Produkt: Gitarre & Bass 8/2019 Digital
Gitarre & Bass 8/2019 Digital
Special: PUNKROCK – Die Toten Hosen, Donots, Muff Potter +++ STORY: Paul Gilbert, Derek Trucks, Stu Hamm, Esperanza Spalding, Laura Cox, The Amazons, Accept, Carol Kaye, Keith Merrow +++ TEST: LTD Xtone PS-1000, Framus D Series, Mesa California Tweed 6V6 4:Forty, BassLine Bustiny 5, Collings D2H, G&L Fullerton Deluxe ASAT, EBS Reidmar 502, Walrus Audio Lillian & Monument, Seymour Duncan Billy Gibbons Red Devil PUs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren