Produkt: Gitarre & Bass 11/2019 Digital
Gitarre & Bass 11/2019 Digital
INTERVIEWS: ZZ Top, Tito & Tarantula, Brittany Howard, Kris Barras Band, Alter Bridge +++ Das war der GUITAR SUMMIT 2019! +++ TEST: Revv D20 Head, Eventide Rose Delay, Ibanez Polyphia Signature-Gitarren, Seth Baccus Nautilus Standard, Rabenberger Hornbass, Warwick RockBass Alien Deluxe Hybrid Thinline, Marshall Studio Vintage SV20C & Classic SC20C
Ein starkes Team

Fender The Edge Signature Stratocaster & The Edge Deluxe Amp

The Edge Strat schwarz

Zugegeben, berühmt gemacht haben The Edge, den Gitarristen von U2, alles andere als ein puristischer Sound oder eine traditionelle Sichtweise auf die Gitarre. Trotzdem ist in Zusammenarbeit mit Fender nun eine auffallend asketische Signature-Ausstattung des Sound-Fetischisten entstanden, über die man den Meister der Großraum-Klänge gerne mal spielen hören würde: Keine Echos, keine Reverbs, keine Effekte! Nur eine Stratocaster und ein 12-Watt-Verstärker.
Aber wo The Edge draufsteht, muss auch The Edge drin sein. So recht will der Hersteller allerdings nicht damit rausrücken, was genau an den beiden Geräten jetzt typsich The Edge ist. Zum Amp heißt es: „Dieser Verstärker liefert den Sound und die Artikulation alter Fender-Deluxe-Amps, die eine wichtige Rolle im komplexen Multi-Amp-Setup des Künstlers spielen.“

Anzeige

The Edge Deluxe Amp

Ausgestattet ist er u.a. mit einem „modifizierten Schaltkreis“, einem 12“-Celestion-Blue-Speaker und veränderten Werten der Bauteile für ein aufgeräumteres Klangbild in den Bässen.
Die The Edge Signature Stratocaster zeichnet sich durch leichte Bespielbarkeit aus und besitzt ein Paar Custom-Shop-Fat-50-Tonabnehmer, einen DiMarzio FS-1 Bridge-Pickup und einen Ahorn-Hals mit C-Profil. Ein „Traum-Instrument für Gitarristen und U2-Fans“.

 


www.fender.com

Produkt: Gitarre & Bass 10/2019 Digital
Gitarre & Bass 10/2019 Digital
INTERVIEWS: Toto & ZFG – FAMILIENTREFFEN, The Allman Betts Band, In Extremo, Jared James Nichols, Nathan Navarro u.v.m. +++ TEST: Kemper Profiler Stage, Engl Savage 120 Mark II, Gretsch G5655TG Center Block Jr., Ibanez Fingerstyle-Collection, Reverend Rick Vito Soulshaker, Phil Jones Bass BP-800, Dingwall NG3 Combustion 5, Fender Vintera ’70s Telecaster Thinline & ’50s Precision Bass

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren