Zusammenarbeit mit Radioheads ED O’ BRIEN

Fender: EOB Sustainer Stratocaster Artist Series

Die Fender Musical Instruments Corporation (FMIC) und Radiohead-Gitarrist Ed O’Brien haben in kreativer Zusammenarbeit ein neues Modell für die Fender Artist Gitarrenserie entwickelt: die EOB Sustainer Stratocaster.

Anzeige

O’Briens Mission? Er will Gitarristen inspirieren, mit neuen Klängen zu experimentieren und einen eigenen Sound zu kreieren. „Fender Gitarren spiele ich schon sehr lange. Es war mir eine Ehre, zusammen mit Fender ein Instrument zu konzipieren. Die Idee zur EOB Sustainer Strat kam mir übrigens im Traum”, erzählt Ed O’ Brien. „Es hat mir viel Spaß gemacht, mit der ganzen Fender Familie arbeiten zu dürfen. Mit Alex Perez, Fender Senior Master Builder, außerdem Neil Whitcher, Head of Artist Relations hier in England, und natürlich mit dem Team in Ensenada, wo die Gitarre gebaut wird. Wir haben zusammen ein äußerst vielseitiges Instrument geschaffen, dem man erstaunliche Töne entlocken kann.”

O’Brien hat seine EOB Sustainer Stratocaster Klangfacetten bereits auf der Radiohead ‘Moon Shaped Pool’ Welttournee 2016/17 getestet. Zum Beispiel bei „Kid A”, „Idioteque”, „Weird Fishes/Arpeggi”, „Ful Stop”, „15 Step”, „Pyramid Song”, „All I Need”, „The Gloaming” oder „Burn the Witch”. Auffällig war hierbei der nahtlose Wechsel zwischen experimentellen und traditionellen Klängen, ohne dass er wie sonst zwischen den Songs das Instrument wechseln musste.

Zur Hardware gehören ein Seymour Duncan JB Jr. Bridge-Humbucker, ein Fender Texas Special Single-Coil in der Mittenposition und ein Fernandes Sustainer am Hals. Er soll ein langes Sustain erzeugen und entweder den reinen Ton halten oder ihn in die Quinte oder Oktave kippen lassen. O’Brien kennt den Fernandes Sustainer bereits von seiner Clapton Strat aus dem Jahr 2000 und weiß, wie man damit abgefahrene Töne erzeugt, die nicht mehr nach Gitarre klingen, sondern eher nach Synthesizer.

„Ed ist ein innovativer, einflussreicher Musiker” bestätigt Justin Norvell, Senior Vice President, Fender Products. „Wir hatten beide Lust darauf, der Gitarren-Gemeinde ein Instrument zu präsentieren, das Eds Musik und seiner Kreativität würdig ist. Entstanden ist eine E-Gitarre fürs 21. Jahrhundert. Sie eröffnet neue Sound-Dimensionen, mit denen sich atmosphärische Texturen erzeugen und kreativ kombinieren lassen. Ed hat uns während der 2-jährigen Entstehungsphase tatkräftig geholfen. Wir fanden es toll, wie er dem Instrument alle Details und genau den speziellen Klang verliehen hat, nach dem er gesucht hat. Damit gibt Ed anderen Musikern ein Werkzeug in die Hand, mit dem sie experimentelle Sounds erzeugen und ihren Stil erweitern können.”

Weitere Details gibt es HIER.

4 Kommentare zu “Fender: EOB Sustainer Stratocaster Artist Series”
  1. Jean Ludwig-Favier

    es gibt eigentlich …nur 2 E-Gitarre n auf unserem Planeten… die muss Mann haben… Fender Strat … und Gibson Paula unterschiedlicher geht’s nicht …Träume WERDEN war…

    Antworten
  2. Ich habe ne 1963 Fender Telecaster die heute noch excellent ist, nach 54 Jahren! Alte Teile sind einfach zu ersetzen bei dieser Bauart.
    Ich habe auch ne Rockinger ST-Rat aus 1998 die ich als Superstrat hin und her über viele Jahren immer wieder geändert habe. Total Spass und endlose Bastelfreude.
    Neulich habe ich auch ne Fender Roland Ready ersteigert und spiele damit Synth sowohl traditionelle Gitarre.
    Die modulare Bauweise der Fender Gitarren erlaubt für Fender Eigentümer endlose Neuentwicklungen.
    Diese EOB Modell ist noch ein Beweis dafür.

    Antworten
Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: