Produkt: Jazz Amp
Jazz Amp
Realität oder Illusion?
Mit schwarzem oder weißen Tolex-Bezug

Doppelte Leistung: Mooer Hornet Modeling-Verstärker jetzt mit 30 Watt

Nach dem Erfolg der Mooer Hornet 15 Modeling-Amps präsentiert der Hersteller nun den Hornet 30W mit doppelter Leistung und größerem Lautsprecher …

Der kompakte Combo-Amp in Schwarz oder Weiß bietet 9 digitale Nachbildungen beliebter Verstärker, jeweils 3 Modulations-, Delay- und Reverb-Effekte sowie 2 wählbare Betriebs-Modi, „Live“ und „Preset“.

Anzeige

An Bord sind 9 User-Presets, ein 8″-Lautsprecher, ein AUX-Input, eine Bluetooth-Schnittstelle und ein Kopfhörer-Ausgang.

Features:

  • Modeling-Gitarren-Combo
  • 30 Watt RMS
  • Custom 8″-Lautsprecher (8 Ohm)
  • 9 digitale Nachbildungen beliebter Verstärker für E-Gitarren
  • 3 wählbare Modulations-Effekte (Chorus, Phaser und Vibrato)
  • 3 wählbare Delay-Typen (Analog, Tape Echo und Digital)
  • 3 wählbare Reverb-Typen (Room, Hall und Church)
  • 2 Arbeitsmodi (Live/Preset)
  • unabhängige Tap-Tempo-Eingabe für Modulations-Effekte und Delay
  • integriertes Stimmgerät
  • 9 User-Presets
  • Wireless-Bluetooth-Verbindung und AUX-Input für Media-Playback
  • Regler für Gain, Treble, Mid, Bass, Volume, Mod, Delay und Reverb
  • 9-Wege-Drehschalter zum Wählen des Verstärker-Modells
  • Kontrolltasten für Live/Preset, M.Tap, D.Tap, BT und Tuner
  • LED Display
  • 6,3 mm Instrumenten-Eingang, 3,5 mm Kopfhörer-Ausgang, 3,5 mm AUX-Eingang
  • Inkl. 24V-DC-Netzteil (Stromaufnahme ca. 2000 mA)
  • Abmessungen (B x H x T): 340 x 295 x 203 mm
  • Gewicht ca. 4,0 kg
  • schwarze oder weiße Tolex-Oberfläche

Lieferbar ab Ende August!

Preis: Mooer Hornet 30W € 129

www.mooeraudio.com

Produkt: Gitarre & Bass 10/2019 Digital
Gitarre & Bass 10/2019 Digital
INTERVIEWS: Toto & ZFG – FAMILIENTREFFEN, The Allman Betts Band, In Extremo, Jared James Nichols, Nathan Navarro u.v.m. +++ TEST: Kemper Profiler Stage, Engl Savage 120 Mark II, Gretsch G5655TG Center Block Jr., Ibanez Fingerstyle-Collection, Reverend Rick Vito Soulshaker, Phil Jones Bass BP-800, Dingwall NG3 Combustion 5, Fender Vintera ’70s Telecaster Thinline & ’50s Precision Bass

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren