­Italienisches Overdrive mit Preamp und Booster

Dophix Michelangelo – der Künstler unter den Overdrive-Pedalen ?

Anzeige

Das Dophix Michelangelo ist ein Point-to-Point verdrahtetes Overdrive aus einer kleinen aber feinen italienischen Pedal-Schmiede. Es soll die Dynamik eines echten Röhrenamp-Sounds mit der Definition und Vielseitigkeit eines modernen Effektpedals verbinden.

Anzeige

Das Herz seiner Schaltung besteht aus JFET-Transistoren, die für den Amp-ähnlichen Sound verantwortlich sind. Über einen Dreiweg-Schalter wählt man zwischen Silizium-, Germanium- oder JFET-Transistoren, um die perfekte klangliche Note für seinen Boost-, Crunch- oder Overdrive-Sound zu finden.

Mit der effektiv arbeitenden Klangregelung soll sich jede Gitarre, egal ob mit Singlecoils oder Humbuckern bestückt, optimal an das Michelangelo anpassen lassen. Zusätzlich gibt es separat einstellbare und zuschaltbare Preamp- und Booster-Sektionen.

­

Optisches Highlight: Statt einer Status-LED gibt es ein Lichtsignal, das oberhalb der Bodenplatte verläuft.­

Preis: Dophix Michelangelo € 295

Mehr Infos gibt es auf der Website des Vertriebs:

www.go4-music.de

Produkt: Gitarre & Bass 2/2024
Gitarre & Bass 2/2024
IM TEST: Charvel Pro-Mod So-Cal HSS +++ Engl E670FE Special Edition +++ Ortega Guitars Tour Player +++ Ampeg Venture V3, VB112 und VB115 +++ Ibanez Iceman IC420FM +++ Walrus Audio Fable +++ Meta Guitars Veil Bass +++ Fender CS Early 55 Strat Trem & Hardtail +++ Lakland Skyline Decade

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren