Mit „Cable-Tone“-Modus

Das erste Ibanez-eigene Wireless-System: WS1

Anzeige

Mit dem WS1 stellt Ibanez sein erstes eigenes Drahtlossystem vor, das einige Vorteile verspricht: Es ist vergleichsweise kompakt, erzielt durch den Einsatz hochwertiger Komponenten ein geringes Grundrauschen, weniger als fünf Millisekunden Latenz und bietet auf Knopfdruck den „Cable-Tone“-Modus …

Anzeige

Dieser wurde für die Verwendung mit passiven Tonabnehmern entwickelt und emuliert die Klangeigenschaften eines hochwertigen, drei Meter langen Gitarrenkabels.

Das Wireless-System wählt automatisch den besten aus 22 möglichen Kanälen aus und ist mit allen möglichen Akustik- sowie E-Gitarren- und Bassmodellen kompatibel.

Das WS1 schaltet sich nach 10 Minuten ohne Input-Signal automatisch ab und die integrierten Akkus sollen bis zu vier Stunden am Stück halten. Aufgeladen werden sie bequem über ein USB-Kabel, entweder mit einem entsprechenden Netzteil oder auch an einem Computer.

Preis: Ibanez WS1 € 149

www.ibanez.com

Produkt: P-90 Pickups
P-90 Pickups
Hol dir den großen Gitarre & Bass Vergleichstest!

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Und der Unterschied zu anderen wie bspw. Line6 ist?

    Auf diesen Kommentar antworten
    1. Line 6 verwendet Wegwerf Batterien* und hier ist bestimmt ein Akku verbaut. Das Teil steckt direkt im Instrument und ist dadurch kleiner und leichter und du brauchst kein Kabel und keine Gurtclip.
      *okay. Wer will kann aufladbare Akkus einsetzen und vor dem Gig frische einsetzen.

      Auf diesen Kommentar antworten
  2. Leider fehlt hier die Angabe ob das Teil auch in die SR Bässe passt. Auch auf der Ibanez Seite findet sich dazu keine Angabe. Gitarrenbauers hat hier keine Recherche betrieben, sondern nur den Ibanez Presseflyer abgedruckt.
    Ich habe jahrelang gesucht um dann bei eBay ein China Funkteil zu finden, das in die tiefe Buchse der SR Bässe. Und dazu ein kletternd. Damit der Sender am Bass mit Buchse unten nicht absteht. Mein Funksystem hat 5,8 GHz was weniger Konflikte mit WlLaN ergibt. 10 m sichere Reichweite genügen für die Bühnen, die ich bespiele. 🙂

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren