Facelift

Carl Martin DC-Drive 2017

Anzeige

Carl Martin DC Drive

Carl Martin spendiert der Vintage-Serie ein Facelift und verpasst ihnen neue, leichtere Gehäuse für einen geringeren Platzbedarf auf dem Pedalboard, mit den gleichen Sounds der Vorgängermodelle.

Anzeige

Das erste Pedal der neuen Serie ist das DC-Drive 2017. Neben den üblichen Level-, Tone- und Drive-Reglern ist auch ein Regular/Fat-Switch an Bord. Der Regular-Modus erzeugt einen klaren Drive und soll sich super für alles was nach Oldschool verlangt eignen. Im Fat-Modus hingegen wird die Verzerrung dichter und eignet sich mit mehr Gain für modernere Sounds.

Von der neuen Version ist leider noch kein Video vorhanden, im Video könnt ihr euch aber einen Eindruck vom Original-Pedal verschaffen:

Das Carl Martin DC-Drive 2017 ist ab sofort zu einem UVP von € 129 verfügbar.

www.carlmartin.com

Produkt: Gitarre & Bass 1/2024
Gitarre & Bass 1/2024
IM TEST: Bacci Guitars Leonardo Dual Output Bariton +++ Guild Starfire VI Special +++ Fender Vintera II Telecaster Bass +++ Taylor 814ce Builder's Edition +++ Crazy Tube Circuits Motherload Fuzz +++ Spector Ethos 5 HP +++ Three Bananas Amplification Galaktopus +++ Tube WorkShop BassBoy +++ Poly Effects Josh Smith Flat V

Kommentar zu diesem Artikel

  1. Was ist der Unterschied zum DC Drive 2018?

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren