Jubiläums-Strats, Neues von Squier, Effekt-Switcher, Bass-Pickups und mehr!

70. Geburtstag der Stratocaster: Fender-Neuheiten für 2024

Anzeige

In diesem Jahr feiert Fender den 70. Geburtstag der Stratocaster mit besonderen Anniversary-Strats, neuem, hochwertigem Zubehör wie einem Effekt-Switcher, Bass-Pickups oder Holz-Gitarrenständern, und auch Squier stellt eine Limited Edition der beliebten Classic-Vibe-Serie vor …

Anzeige

FENDER STRATOCASTER 70TH ANNIVERSARY SERIES

70TH ANNIVERSARY PLAYER STRATOCASTER – € 1099

Mit ihrem leuchtenden und schillernden „Nebula Noir“-Finish ist diese Strat auffallend schön und laut Fender vielseitig genug, um jeden Musikstil zu bedienen. Der moderne Ahornhals mit “C”-Profil und das Palisander-Griffbrett mit 9,5″-Radius sorgen für ein authentisches Fender-Gefühl, während die Pure Vintage ’59 Single-Coil Strat-Tonabnehmer satte, artikulierte Töne bieten sollen, die zu jedem Genre passen. Ein 2-Punkt-Tremolo und Classic-Gear-Mechaniken sorgen für präzise Stimmstabilität.

70TH ANNIVERSARY AMERICAN PROFESSIONAL II STRATOCASTER
– € 2499

Der Erlenkorpus, die auffällige Ahorndecke und die „Comet Burst“-Lackierung strahlen Eleganz und Klasse aus. Ausgestattet mit 70th Anniversary V-Mod II Single-Coil Strat-Tonabnehmern, liefert diese Gitarre dynamische und ausdrucksstarke Töne. Der „Deep C“-Hals verfügt über glatte, verrundete Griffbrettkanten, ein „Super-Natural“-Satin-Finish und einen ergonomischen Halsübergang für ein komfortables Spielgefühl und leichten Zugang zu den oberen Registern. Ein verbessertes 2-Punkt-Tremolo mit einem kaltgewalzten Stahlblock erhöht das Sustain, die Klarheit und das High-End-Funkeln. Deluxe Locking Tuner sorgen für außergewöhnliche Stimmstabilität. Die American Pro II Stratocaster soll sofortige Vertrautheit und klangliche Vielseitigkeit bieten, mit einer umfangreichen Ausstattung, die nicht weniger als einen neuen Standard für professionelle Instrumente darstellen soll. Ein „Inca Silver“-ABS-Koffer bietet zuverlässigen Schutz.

Außer den 70th-Anniversary-Modellen gibt es noch je zwei weitere Player- und American-Professional-II-Strats:

Player Stratocaster, Pau Ferro Fingerboard, Anniversary 2-Color Sunburst
Player Stratocaster, Maple Fingerboard, Anniversary 2-Color Sunburst
American Professional II Stratocaster, Rosewood Fingerboard, Anniversary 2-Color Sunburst
American Professional II Stratocaster, Maple Fingerboard, Anniversary 2-Color Sunburst

SQUIER LIMITED EDITION CLASSIC VIBE

Die Classic Vibe Limited Edition ist von populären Customizings der 1960er-Jahre beeinflusst:

Limited Edition Classic Vibe ‘60s Stratocaster HSS – € 469.99

Die Limited Edition Classic Vibe ’60s Stratocaster HSS ist eine Hommage an die in den 1960er-Jahren populär gewordenen Stratocaster-Modifikationen und hat dank Fender-Designed-Alnico-Tonabnehmern auch einen kultigen Klang. Zu den spielerfreundlichen Merkmalen gehören ein schlankes, komfortables “C”-förmiges Halsprofil mit einem leicht zu spielenden 9,5″-Radius-Griffbrett und schmalen Bünden sowie ein Tremolosystem im Vintage-Stil. Diese Squier verfügt außerdem über ein von den 60ies inspiriertes Kopfplatten-Design, natürlich auf einem Matching-Headstock, vernickelte Hardware und eine glatte, glänzende Halslackierung im Vintage-Stil. Erhältlich in Sienna Sunburst und Lake Placid Blue.

Limited Edition Classic Vibe ‘60s Custom Telecaster – € 489.99

Die Limited Edition Classic Vibe ’60s Custom Telecaster ist eine Anspielung auf die doppelt gebundenen Tele-Modelle der 1960er-Jahre und ist ebenfalls mit Alnico-Singlecoils ausgestattet. Auch hier gibt‘s ein schlankes, komfortables “C”-Profil mit einem 9,5″-Griffbrett und schmalen Bünden sowie eine Telecaster-Brücke im Vintage-Stil mit Barrel-Reitern und String-Through-Body-Design. Vintage-inspirierte Kopfplattenmarkierungen, vernickelte Hardware und die glänzende Halslackierung sorgen auch hier für einen Old-School-Vibe. Erhältlich in Satin Dakota Red.

Limited Edition Classic Vibe ‘60s Telecaster SH – € 469.99

Die Limited Edition Classic Vibe ’60s Telecaster SH ist eine Hommage an die in den 1960er-Jahren populären Telecaster-Modelle und ist mit einem von Fender entwickelten Alnico-Single-Coil am Steg und einem Humbucker am Hals ausgestattet. Die übrigen Specs teilt sie sich mit der obigen Tele. Erhältlich in Sherwood Green und Schwarz.

Limited Edition Classic Vibe Mid-’60s Jazz Bass – € 489.99

Der Limited Edition Classic Vibe Mid-’60s Jazz Bass ist eine Hommage an die Entwicklung des Jazz Basses in der Mitte der 60er-Jahre und kombiniert die gute Bespielbarkeit, die ihn berühmt gemacht hat, mit der Vielseitigkeit und dem massiven Ton seiner beiden von Fender entwickelten Alnico-Single-Coil-Tonabnehmer. Auch beim Bass setzt Squier auf ein schlankes, komfortables “C”-förmiges Halsprofil mit einem gebundenen Griffbrett mit 9,5″-Radius und schmalen Bünden. Die Brücke im Vintage-Stil hat Gewindesättel. Erhältlich in Olympic White.


ACCESSOIRES

SWITCHBOARD EFFECTS OPERATOR – € 499

Der Switchboard Effects Operator ist eine schlanke und kompakte Lösung zum Umschalten von Effekten mit einer bemerkenswert einfachen Benutzeroberfläche, die die vollständige Kontrolle über den Signalweg, den Abruf mehrerer Pedal-Presets und das bequeme Umschalten von Effekten ermöglichen soll. Das Switchboard wurde in Zusammenarbeit mit Ron Menelli, dem führenden Experten für Loop-Switching, entwickelt und nutzt fünf umschaltbare True-Bypass-Effektschleifen in Kombination mit einem leistungsstarken Prozessor – und das alles unter Beibehaltung eines vollständig analogen, hochauflösenden Signalwegs.

Das Switchboard kann auf jede beliebige Kombination von Pedalen in beliebiger Reihenfolge zugreifen, mehrere oder einzelne Effekte ein- und ausschalten und sogar die Fußschalter des Verstärkers und MIDI-fähige Pedale steuern. Die grafische Benutzeroberfläche des Switchboards und der einfach zu bedienende Drehregler sollen das Erstellen von Presets in Echtzeit einfach und angenehm machen. Auf dem LCD-Farbdisplay werden anschauliche Grafiken angezeigt, so dass der Spieler immer weiß, welche Pedale eingeschaltet sind und welches Preset gerade aktiv ist. Mit 500 User-Presets, einem eingebauten Tuner, zwei High-Fidelity-Buffern, einem eingebauten Volume-Pedal und vielem mehr bietet das Switchboard professionelle Boardkontrolle in einem benutzerfreundlichen Paket.


GEAR FURNITURE

Fender stellt die Gear-Furniture-Linie vor, mit aufwendig gefertigten, hochwertigen Ständerlösungen für Spieler und Sammler gleichermaßen. Diese Kollektion wird aus langlebigen Materialien gefertigt und bietet eine stilvolle Möglichkeit, sein Equipment stolz zu präsentieren und gleichzeitig jeden Heim- oder Studioraum aufzuwerten.

DELUXE WOODEN AMPLIFIER STAND – € 329

Der Fender Deluxe Wooden Amp Stand besticht durch sein modernes Design und ist robust genug, um auch den größten Combo-Verstärkern standzuhalten. Die integrierte Schublade ermöglicht die Aufbewahrung und Organisation von wichtigem Zubehör, sodass Pedale, Kabel und Netzteile nicht auf dem Boden liegen müssen.

DELUXE WOODEN HANGING STAND – € 149

Der Deluxe-Holzgitarrenständer von Fender besticht durch sein Mid-Century-Design. Dieser Hängeständer wurde von Grund auf mit einem ultra-stabilen, beschwerten Sockel entworfen und ist ebenso elegant wie sicher.

DELUXE WOODEN 3-TIER MULTI STAND – € 169

Der 3-stöckige Deluxe-Gitarrenständer aus Holz bietet schnellen Zugriff auf drei Lieblings-E-Gitarren. Die abgestufte Konstruktion und die kompakte Form ermöglichen es, Instrumente mal anders zu präsentieren und gleichzeitig den Platz durch das kompakte Design zu maximieren.


COBALT CHROME BASS-PICKUPS

Die Cobalt-Chrome-Pickups wurden von Klangguru Tim Shaw entwickelt und nutzen laut Fender die perfekte Magnetkombination, um das volle klangliche Potenzial eines Jazz Bass, Precision Bass oder eines PJ-Basses zu entfalten.

Die Cobalt-Chrome-Jazz-Bass-Tonabnehmer verwenden Fenders eigene Mischung aus einem FeCrCo-Magneten, der dem Instrument eine neue Stimme verleiht.

COBALT CHROME JAZZ BASS SET – € 329

Die Cobalt-Chrome-Magnete sorgen für zusätzlichen Punch, Hi-Fi-Klarheit und einen Dynamikbereich, der begeistern soll. Sie bieten gleichzeitig die Transparenz und den knurrenden Mitteltonbereich, der den Jazz Bass so beliebt gemacht hat. Die markant aussehende, mit Chromringen versehene Abdeckung dient als Abschirmung, um das 60-Zyklen-Brummen zu eliminieren.

COBALT CHROME P BASS SET – € 279

Die oben genannten Attribute greifen auch beim P-Pickup. Gleichzeitig werden hier die süßen Bässe und der Wumms des Originals-P-Basses versprochen. Die Chrom-Abdeckung schirmt auch hier gegen Brummen ab und macht diese Tonabnehmer zu einer bemerkenswert leisen Splitcoil-Option.

COBALT P/J BASS SET – € 399

Dieses Set enthält einen Precision-Bass-Split-Coil und einen Jazz-Bass-Stegtonabnehmer für eine der vielseitigsten Klangkombinationen auf dem Markt.


www.fender.com

Produkt: Eric Clapton im großen Special
Eric Clapton im großen Special
Alles über den

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Gratuliere zum 70. Geburtstag einer Gitarren-Ikone, der ,, Strat ,,
    Habe selbst eine Strat Baujahr 1973 in meinen Besitz, damals Fabrik-Neu bei
    einem leider nicht mehr existenten Musik-Haus, dem Radio – Bart in Stuttgart
    erworben.
    Habe das Teil fast noch im Originalzustand, das heißt die Elektronik plus Pickups wurden, mussten ersetzt werden. ein Neu – Bundierung war auch notwendig.
    Immer hin hat die Gute 50. Jahre Spielzeit auf den Saiten ( Natürlich wurden die Saiten von Ziet zu Zeit gewechselt 🙂 …..)
    Obwohl ich eher ein Humbacker -Fan bin, habe dergleichen vier weitere Klampfen mit dieser Bestückung, ist mir meine Strat ans Gitarristen-Herz gewachsen.
    Ich bilde mir ein, dass trotz mancher Modifikationen der Grund-Sound meiner Fender Strat über die vielen Jahre besser, reifer geworden ist ähnlich wie ich selbst.

    Guter Wein wird über die Jahre auch qualitativ besser, meistens, sofern er überhaupt dies Jahre der Reife erreicht 🙂 .
    Beste Grüße aus dem ,, wilden Süden ,,……….

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Meine Stratocaster spiele ich seit 40
    Jahren. Sie ist aus meiner Sicht die
    vielseitigste E-Gitarre die es gibt,eine Legende.ob Rock,Blues oder Jazz, ein
    Wahnsinnsinstrument.

    Auf diesen Kommentar antworten
  3. Zum runden 70. Firmenjubiläum hätte ich mir sehr gerne wenigstens eine Fender Hardtail Stratocaster gewünscht,die auch bezahlbar ist.
    Stattdessen bringt Fender demnächst eine extrem hochpreisige Hardtail Strat (satte 5.000.-€) auf den Markt,die in den U.S.A. gebaut wurde.

    Da liegt es doch sehr nahe,daß ich mir für knapp 1.500,- € eine Hardtail Strat nach meinen Vorgaben beim einheimischen Gitarrenbauer anfertigen lasse.

    Gewiss,es geht auch bedeutend teurer,aber mein Gitarrenbauer baut bereits für diese besagte Geldsumme eine hervorragende Strat,die zu 100% in solider Handarbeit gefertigt wird. Dazu brauche ich nicht unbedingt die obligate Fender Kopfplatte,weil es durchaus etliche andere Headstock Design Varianten gibt!

    Auf diesen Kommentar antworten
    1. Hallo,
      die Robert Cray Strat ist eine Alternative und zugleich eine sehr gute Gitarre. Ich habe sie mir 2022 gekauft und bis heute den Kauf nicht bereut. Zudem ist die Gitarre erschwinglich. Der Preist liegt um die 1.100 €. Der Klang ist sehr gut und habt viel Sustain. Made in Mexiko muss nicht schlechter als USA sein.

      Gruss
      =/\=

      Auf diesen Kommentar antworten
  4. Gratuliere auch herzlich zum Jubiläum❤️‍🔥 Die Stratocaster war, ist und bleibt die Gitarre meines Herzens, zumal die mir 1977 fabrikneu in die Hände gefallene Maple Strat ein Geschenk meines Vaters war. Ja, und auch wenn sich jetzt ganz viele andere Gitarren um sie herum geschart haben, die alle ihre Berechtigung haben, ist es doch wie mit der ersten großen Liebe. So greife ich auch gleich bei der Probe wieder in den Koffer, packe sie aus und weiß, es wird ein wunderbarer Musikabend.

    Auf diesen Kommentar antworten
  5. Ich habe leider meine 70 strat 1967 von rick king persönlich unterschrieben wegen einen Not Verkauf um 1000 verkaufen müssen mir blutet e das herz war ein s.s.s. Gitarre in astric weihte war ein sigonisches Tremolo aber was soll man dun ist leider so mfg

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren