Zu Gast bei Skervesen Guitars: Vom Nebenprojekt zum Geheimtipp

Es ist 2010, in der Nähe von Danzig, Polen: Jarek Konkol beschließt, eine Custom-Gitarre für einen Freund zu bauen – freilich nicht seine erste. Jarek hat Erfahrung, zuvor war er 12 Jahre lang Gitarrenbauer, danach Möbelbauer und arbeitete schon mit CAD- und CAM-Technologie. Die Geschäfte in seiner Hauptfirma laufen gut. So gut, dass er in der Produktion nicht mehr gebraucht wird. Und so ist es eine Mischung aus Langeweile und Passion, die ihn dazu bewegt, all seine Fähigkeiten zu bündeln und mit dieser Gitarre sich selbst und andere zu überraschen – der Startschuss für Skervesen Guitars.

Der Artikel steht für alle AboPlus Leser zum kostenlosen Download zur Verfügung. Du hast noch kein Abo? Hier bestellen und sofort online lesen!