Parts Lounge! Overdrive… oder Overkill? Teil3!

Bevor wir uns, wie in der letzten Folge angekündigt, mit einigen deutschen Herstellern befassen, werfen wir noch einen Blick auf die 80er-Jahre. Schon Ende der 70er veränderten sich Overdrive- und Distortion-Sounds in eine noch extremere Richtung. Einige Musiker verwendeten jetzt noch mehr Gain und kombinierten diese Sounds mit Kompressor, Hall, Delay und Chorus. Einer der Wegbereiter dieser Entwicklung war zweifellos Steve Lukather, dessen ‚Hold The Line‘-Gitarrensolo vor allem in unseren Breiten eine neue Ära einläutete. Rock’n’Roll wurde modernisiert und erschien in einem neuen Kontext. Es wurde poppig. Bewusst oder unbewusst eiferten unzählige Gitarristen diesen Sounds nach. Gefragt war ein möglichst endloses Sustain, unterstützt durch Delays, was die Gitarre fast wie eine Keyboard-Fläche erscheinen ließ.

Der Artikel steht für alle AboPlus Leser zum kostenlosen Download zur Verfügung. Du hast noch kein Abo? Hier bestellen und sofort online lesen!